Samstag, 23. Juni 2012

Fürstentum Liechtenstein

Heute waren wir im Fürstentum Liechtenstein, das ist praktisch gleich ums Eck, ca. 40 km entfernt. In erster Linie wollte ich gerne hin, um meine Postkartensammlung zu erweitern. Aber auch sonst wollte ich mal sehen, wie es da so ist. Anders als in der Schweiz? Es gibt keinen Grenzübergang, man fährt über den Rhein, er ist die natürliche Grenze. Der erste Eindruck: Ist das hier sauber! Nicht, dass es in der Schweiz schmutzig wäre, im Gegenteil, viel sauberer als in Deutschland, aber in Liechtenstein, genau gesagt in Vaduz, war es schon fast klinisch rein. Was uns als nächstes auffiel, es waren sehr viele Asiaten unterwegs und Amerikaner, die traten gleich im Rudeln auf! Als erstes sieht man die Kathedrale, um ehrlich zu sein, ich hab noch nie so eine winzige Kathedrale gesehen, aber wir wollen mal nicht kleinlich sein.









Dann fällt der Blick unweigerlich auf das Schloß, das über dem Ort thront. Ein herrlicher Bau, den man leider nicht besichtigen kann, da die Fürsten-Familie dort wohnt oder muss ich sagen residiert?


Ein Stück weiter ist das Rathaus, ein sehr schöner Bau und alles so sauber und aufgeräumt, ganz ohne Graffiti.




Kurz darauf steht man vor dem Landtagsgebäude, das erst vor ein paar Jahren gebaut wurde, modern von der Architektur, passt sich aber perfekt dem Stadtbild an.




Schließlich sind wir beim "City-Train" angekommen. "City-Train" ist gut, Train ja, aber wo bitte ist die City?
Und wie es sich für einen vorbildlichen Touristen gehört, sind wir eingestiegen und haben eine Stadtrundfahrt gemacht. Ich muss sagen, es war doch ganz informativ.




Die Bimmelbahn fährt durch den ganzen Ort, man kann die Häuser bewundern, die man sich nicht leisten kann und fährt am ältesten Haus von Vaduz vorbei, " Das rote Haus", es wurde im 15. Jahrhundert gebaut.



Der Fürst hat eine eigene Weinkellerei, die Weine sollen sehr bekannt sein.



Von hier oben hatte man auch einen guten Blick auf das Schloß.


Die Bimmel-Fahrt hat eine gute halbe Stunde gedauert, war kein "Muss", aber war ok.

Danach sind wir in das Kunstmuseum von Vaduz gegangen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilen