Sonntag, 19. August 2012

Zum Tango-Konzert mit Ivan und Moni

Heute war Kultur angesagt und zwar ein Tango-Konzert im " Alten Bad Pfäfers". Moni hatte diese Idee und Ivan und ich haben gerne angeschlossen. Ihr merkt, ich bin immer unterwegs und es wird nicht langweilig. Ivan hat mich um 11 Uhr abgeholt (er war sowas von pünktlich) und dann sind wir weiter nach Chur gefahren und haben Moni eingesammelt. In Bad Ragaz haben wir dann zu Mittag gegessen (draußen), Moni und ich haben Poulet in Curry-Sauce mit Reis genommen und Ivan hat sich für ein Älpli-Rösti mit Spiegelei und Salat entschieden. Wir waren alle sehr zufrieden mit unserem Essen, der Tag fing super an und wir waren gestärkt für den Spaziergang ( Moni meinte, das wäre keine Wanderung, naja...)

Alle Fotos werden durchs Anklicken  groß!
Auf unserem Weg zum Konzert
Moni und Ivan 
Aber vor dem Vergnügen steht der Weg (und der Schweiß, bei der Hitz), denn man kann nicht mit dem Auto zur Tamina-Schlucht fahren (es fährt ein Bus oder die Pferdekutsche). Es dauert ca. eine Stunde bis man die Schlucht erreicht, ein herrlicher Weg (Post vom 12.07, da könnt ihr euch die Bilder ansehen), kaum Steigung. Wir haben uns nett unterhalten und Moni und Ivan konnten sich kennen lernen.


Ivan, der Arbeitskollege meines Mannes
(Post vom  16.08.)


Foto-Shooting auf dem Weg 





Ivan und ich 

Um 14.15 Uhr fing das Konzert an und ich war überrascht wie viele Leute da waren. Es fand im Saal des alten Kurhauses statt, der Eintritt war frei. Es war ein Schweizer, der die "Quetschkommode" spielte. Er hat in Argentinien viel Zeit verbracht und dort von sehr bekannten Tango-Spielern gelernt. Die Musik hat uns gut gefallen, aber es schwingt viel Melancholie mit, keine leichte Kost, aber sehr schön und mal was ganz anderes und ihr wisst ja, ich lasse mich gerne überraschen.


Mit "Sack und Pack" ins Konzert 



Der Musiker in Action 



Viele Arbeiten der Künstler, die auch auf der Skulpturen-Ausstellung
zu sehen waren, konnte man hier in "Mini" bewundern




Im oberen Stock sind auch noch alte Gästezimmer zu bewundern (um 1830).

So wurde um 1830 genächtigt


Dies ist wohl 4 Sterne.....




...und dies 2 Sterne 
Nach dem Konzert sind wir Kaffee trinken gegangen (ich hatte an ein leckeres Stück Kuchen gedacht, aber wir haben mit Mühe und Not noch ein Eis am Stil ergattert).
Schließlich bin ich mit Ivan in die Schlucht gegangen, denn er war noch nie hier und die Tamina-Schlucht MUSS man besichtigen, wenn man schon mal da ist. Moni hat draußen gewartet. Zum Glück hat Moni mir ihre Bluse geliehen, denn in der Schlucht ist es doch recht kühl, denn Sonnenlicht kommt bis hier hin nicht durch.


Ivan am Eingang der Schlucht 

Ivan in der Schlucht, seine Speicherkarte war voll, er
musste andere Bilder löschen 


Nach der Schlucht-Besichtigung haben wir uns auf den Rückweg gemacht. Ivan bemerkte nebenbei, das er noch Sandwiches hat (für den Notfall). Was er nicht wusste :Moni hatte einen Bären-Hunger und es war klar was mit den Sandwiches passieren würde, sie fielen einem Picknick in Bad Ragaz zum Opfer. Ivan hatte Baguettes gebuttert, mit Tomate und Käse belegt, gewürzt und dann überbacken, ich sage euch : köstlich!!!!!



Picknick in Bad Ragaz 


Ein herrlicher Tag geht zu ende... 

Es war ein wunderbarer Tag, wir hatten viel Spaß, das Wetter war herrlich, das Essen lecker (vor allem Ivans Baguettes), die Musik hat die Seele berührt- was will man mehr.....?
Mal sehen, was als nächstes auf dem Programm steht?!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilen