Dienstag, 18. September 2012

Mein Tag in Luzern

Gestern bin ich mal nach Luzern gefahren

Gestern Morgen bin ich mit dem Zug nach Luzern gefahren, da wollte ich schon lange hin. Das Ticket mit dem Zug kostet mit Halb-Taxkarte 54 CHF. Ich habe die Verbindung von Chur über Zürich genommen, dauert etwa 2 1/4 Stunden.
Wenn man aus dem Bahnhof rausgeht, steht man direkt vor dem Kongress-Zentrum, das wiederum genau am See liegt. Ich habe dann erst mal meinen Blick über den See schweifen lassen und bin dann Richtung Kapell-Brücke gelaufen, die ja das Wahrzeichen von Luzern ist.

Kurzer Blick über den
Vierwaldstätter-See
Die Fotos werden durchs Anklicken groß!


Die Doppel-Türme der Hof-Kirche 

Der Bahnhof

Den Weg zur Kapell-Brücke braucht man nicht suchen, man muss nur den asiatischen Touristen folgen (es ist unglaublich wie viele davon in der Stadt sind, mehr als Schweizer).

Die Kapell-Brücke

Die Holzbrücke ist 204 Meter lang und verbindet seit 1333
die beiden Stadtteile

Der Wasserturm


Zaungäste 

Die berühmten Giebelbilder





Kleiner Abstecher zum See 


Herrlicher Blick auf die Berge bei strahlendem Sonnenschein 




Geeignete Stellen für Bilder mit Selbstauslöser
 waren schwer zu finden 


Die Hof-Kirche 


Ein Blick zurück 




Wunderschöne Putten 







Vor der Hof-Kirche 


Am Löwen-Denkmal 
 Das Löwen-Denkmal ist in eine 20 m hohe Felswand gemeißelt und erinnert an 750 gefallene Schweizer Gardisten.





Wer ihm die wohl angezogen hat?!




Nein, ich habe nur geguckt....


Wenn das kein Spätsommertag war...

Wunderschöne bemalte Häuser in der Altstadt




Auf dem Weg zur Mussegg-Mauer

Der Aufstieg zu den Schanzanlagen ist etwas beschwerlich, aber es lohnt sich, man hat einen herrlichen Blick auf den See und die Umgebung.



Alter Wehrturm

Ich bin dann auch noch auf den Turm gestiegen...

...und wurde mit einem tollen Ausblick beloht



Die Treppen im Turm sind sehr steil, ich hatte schon die Befürchtung nicht heil wieder runter zu kommen.

Ein Weg führt neben der Wehrmauer entlang...




Das sind keine Schweizer Kühe...

Auch nicht typisch für die Schweiz

Die Spreuer-Brücke
Die Spreuer-Brücke ist ebenfalls eine Holzbrücke, der Name weist darauf hin, dass es einst nur hier gestattet war Asche und Spreu in den Fluss zu werfen.









Auf der Brücke


Diese herrlichen Blumen Arrangements
 findet man in der ganzen Stadt




Der Nadelwehr dient noch heute zur Wasserstandsregulierung





Hauptsache man ist drauf...

Die Jesuitenkirche
Die Kirche wirkt von außen vielleicht etwas schlicht, doch im Innern sie sie prächtig ausgestattet.




Blick zur Decke, die wunderschön und üppig bemalt ist 

Der Rokoko-Hochaltar

Die Orgel, ich hatte das Glück sie auch zu hören,
 phantastischer Klang


Auf dem Weg zurück zum Bahnhof 

Die Kapell-Brücke noch mal von der anderen Seite

Ein letzter Blick...

Luzern ist wirklich eine Reise wert und wenn das Wetter auch noch so mitspielt, dann ist der Tag nahezu perfekt.
Luzern ist nicht ganz so versnobt wie Zürich, es gibt zwar auch einige Luxusgeschäfte, aber nicht so viele.
Asiaten sind allerdings all überall, in den Geschäften arbeiten viele asiatische Verkäuferinnen und ich habe noch nie so viele Uhrengeschäfte in einer Stadt gesehen.
Im Zug habe ich mir dann ein Piccolöchen gegönnt, eisgekühlt....

Das tat gut nach dem Sightseeing-Marathon

Teilen