Samstag, 24. November 2012

München -3 Museen an einem Tag- Pinakothek der Moderne, das Brandhorst Museum und die Villa Stuck

Die Fotos werden durchs Anklicken groß


Angefangen haben wir mit der Pinakothek der Moderne, man wird von atemberaubender Architektur empfangen. An der Kasse erst mal Erstaunen, denn Sonntags kostete es nur 1 Euro Eintritt.



Pinakothek der Moderne 


Eingangsbereich 

Dieses Museum beherbergt die ganze Bandbreite der Modernen Kunst, Malerei, Skulpturen, Fotografie und Videokunst.
Wer Kirchner, Dix, Nolde, Picasso, Magritte, Marc, Macke, Beckmann oder Heckel Fan ist, kommt voll auf seine Kosten.
Außerdem vertreten z.B. Klee, Dali, Bacon, Warhol, Polke, Richter, Baselitz,Beuys... Es ist ein Who is Who der Modernen Kunst. Genial! Fantastisch! Großartig! Muss man gesehen haben!

Aber seht selbst!


Die Abteilung Design war leider geschlossen 













Ich liebe Kirchner 




































































Eingangsbereich 



Licht durch fluteter Innenraum 



Spiel mit der Kunst 














































Das war doch wohl ein Feuerwerk der Modernen Kunst, oder?
Ich habe mir natürlich den Museumskatalog mitgenommen.
Der Katalog



Danach sind wir zum Museum Brandhorst gegangen, das gleich gegenüber liegt. Das ist so wieso das Tolle, alle Museen ( die Pinakotheken und das Brandhorst Museum) liegen in Gehweite zueinander.


Museum Brandhorst 

Hier durfte man leider nicht fotografieren, schade. Hier gibt es viel Warhol zu sehen, aber auch Koons, Richter,....
Ich fand es aber nicht annähernd so gut wie die Pinakothek.


Dies Installation habe ich von draußen fotografiert,
ist von einer Amerikanerin
(den Namen habe ich nicht mehr parat) 


Dann sind wir zur Villa Stuck gelaufen, die auf der anderen Seite der Isa liegt. Hier war der Andrang sehr groß und wir mussten uns hinten anstellen (Eintritt 9 Euro). Hier war auch ein ganz anderes Publikum vertreten, alle machten einen versnobten Eindruck und wären wohl am liebsten mit Sachs bekannt gewesen.




Die Villa von Franz von Stuck, der Maler war,
aber auch Möbel entworfen hat 


Hier ist noch bis Januar 2013 die Sammlung von Gunter Sachs zu sehen, die Werke von Dali, Spoerri, Magritte, Warhol, Lichtenstein,.... umfasst. Leider durfte auch hier nicht fotografiert werden, aus diesem Grund habe ich mir den Katalog zur Ausstellung gekauft.
Die historischen Räume der Villa können auch besichtigt werden, sehr beeindruckend.




Der Ausstellungskatalog 

Da ich auch ein großer Fan von Gunter Sachs bin, hat sich der Besuch für mich auf jeden Fall gelohnt, aber auch mein Mann war begeistert. Viele Stücke waren ursprünglich in seinem Haus in St. Moritz.
Für mich war es ein ganz wunderbarer Tag, so viele herrliche Bilder und Eindrücke.
Die Pinakothek der Moderne ist für jeden Kunst-Fan der Moderne ein Muss!
Das Brandhorst Museum hat mich nicht ganz so überzeugt, aber vielleicht war es auch einfach die falsche Ausstellung....
Die Sachs Ausstellung in der Villa Stuck hingegen kann ich nur empfehlen!

















Teilen