Freitag, 16. November 2012

München -Schloss Nymphenburg und Olympia-Park


Die Bilder werden durchs Anklicken gross


Wer in München ist, darf einen Besuch im Schloss Nymphenburg nicht versäumen.
Das Schloss wirkt bzw. ist sehr groß, es ist aber nur ein Bruchteil der Räume der Öffentlichkeit zugänglich (schade war, dass von den wenigen Zimmern, auch noch ein Teil gesperrt war). Manche Zimmer sind noch sehr gut und im original Zustand erhalten.


Wir hatten noch herrliches Wetter 


Eingangsbereich 


Deckengemälde des "Steinernen Saals" 



Wir sind in erster Linie wegen der Münchner Schönheitengalerie gekommen ( 36 Damen der Münchner Gesellschaft wurden im Auftrag von König Ludwig von Karl Stieler porträtiert und waren wegweisend in Sachen Schönheit). Wir sammeln die Schönheitengalerie als Miniaturmalereien.


Die 36 Münchner Schönheiten 





Mein Lieblingsbild :
Helene Sedlmayr 


Die Geliebte des Königs :
Lola Montez 




Schlafzimmer der Kurfürstin 

Im "Steinernen Saal"




Da wir herrliches Herbstwetter hatten, sind wir noch durch den Park spaziert, haben die "Badenburg" bzw. die "Amalienburg" besichtigt ( nur von aussen, sind nur von April bis Oktober zugänglich). Der Gang hat sich gelohnt, hier ein paar Impressionen.












Die Badenburg 



Spielhaus der kleinen Prinzen 



Amalienburg 



Nach dem Rundgang haben wir noch den Marstall besichtigt, eine Sammlung von historischen Kutschen und Schlitten, die uns sehr beeindruckt hat. Unglaublich, was damals von Hand gefertigt worden ist.

Der Marstall



Kinderkutsche 




 Prächtige Schlitten 




Könnte das Weihnachtsessen sein 

Bei strahlendem Sonnenschein haben wir uns dann auf den Weg zum Olympia-Park gemacht.
Hier kann man sich ein Bild von der Olympiahalle, dem Stadion und dem Olympia-Turm machen ( wir wollten eigentlich hoch und den tollen Blick genießen, aber die Schlange war soooo lang). Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.


Gleich am Olympia-Gelände :
BMW- Zentrum 



Olympia-Turm 



Der Park 



Olympia-Halle 


Blick ins Stadion 

Danach sind wir ins Hotel gefahren, haben kurz die Füße hochgelegt und dann sind wir ins Konzert gegangen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilen