Sonntag, 27. Januar 2013

Der Samstag im Schnelldurchlauf....

Guten Morgen zusammen,
gestern war bei uns (bei mir) richtig Aktion angesagt. Wir haben Ina und Ralf zum Kaffee eingeladen und dafür musste noch ein leckerer Kuchen gebacken werden. Da ich gerne auf Nummer sicher gehe, habe ich auch noch Muffins gebacken ( Heidelbeere und Schoko), nicht nur für den Fall, das die Menge nicht reichen könnte, sondern auch für den Fall, das eine der "Projekte" völlig misslingt.



Heidelbeer-und Schoko-Muffins 


Und hier die fertigen  Muffins


Der "Schnelle Käsekuchen" ohne Boden,
er ist wunderbar hoch gekommen, aber, obwohl ich ihn im Ofen hab auskühlen lassen,
etwas zusammen gefallen.

Als das Unternehmen Kuchen backen abgeschlossen war, sind wir bei strahlendem Sonnenschein nach Chur gelaufen. Heute Abend ist in der Stadthalle der "Guggaball"  und um 16 Uhr fand das "Warm-up" auf dem Bahnhofsplatz statt.



Bei dem herrlichen Sonnenschein sind wir nach Chur gelaufen, dauert ca. 1 Std.. 





Was es alles gibt..... 



Nur die Harten komm´in den Garten.
Aber, tolle Kostüme.


Die erste Gugga-Gruppe aus Domat/Ems 

 Für alle, die diese Tradition nicht kennen, Gagga-Musik ist Blasmusik :
 "Es handelt sich um eine stark rhythmisch unterlegte, auf ihre eigene, sehr spezifische Art „falsch“ gespielte Blasmusik. Meistens wird gekonnt knapp neben der Melodie hergespielt, das heißt man erkennt die Melodie durchaus, aber sie klingt ziemlich schräg." Quelle-Wikipedia 




Bei diesem Narren haben wir einen Sticker gekauft und so den Verein unterstützt.

Stefan hatte die Ehre den Sticker tragen zu dürfen.

Diese Gugga-Truppe  kam aus Zizers,
die waren echt genial und haben mir am besten gefallen
( einfach super war von Kiss "I was made for loving you")


Die Highlander bei "Maron" auf dem Balkon

Ist der cool?

Diese hier sind aus Appenzell und haben die meiste Stimmung gemacht





Er hat dem Publikum ordentlich eingeheizt.

Diese Gruppe kam aus Untervaz,
 jedes noch so kleine Dorf hat hier seine eigene Gugga-Gruppe.




Diese kamen aus St. Gallen





Wir haben es 2,5 Stunden in der Kälte ausgehalten, danach hatte ich aber auch das Gefühl,
 meine Füße wären abgestorben.

Die letzte Truppe kam aus Luzern


Da unser Zug fuhr und wir keine Lust hatten auf den nächsten zuwarten,
 sind wir abgezogen....




Ich brauche unbedingt eine bessere Kamera!
Der  Mond war hinter dem Berg und hüllte ihn in ein schönes Licht.


Der Nachtisch für heute Abend 



Ich habe die restlichen Heidelbeeren von den Muffins in Amaretto eingelegt und sie dann mit einer Sahne- Quark- Joghurt-Creme geschichtet, sehr lecker...




Und unser Hauptgericht :
Labskaus, köstlich, auch wenn es nicht so aussieht....


Nach dem Essen sind wir träge aufs Sofa gefallen und haben uns endlich den 3-Teiler "Adlon" angesehen (2 Teile haben wir geschafft).
Das war unser Samstag im Schnelldurchlauf. 


Diese Woche haben ich mich gefreut über :
Das Glas Champagner in St. Moritz auf dem Liegestuhl bei herrlichem Sonnenschein.
( Bericht folgt)

Diese Woche habe ich mich geärgert über :
???????????


Der Spruch der Woche :

"Wie kannst du nur zögern?
Riskiere es! Riskiere alles!
Kümmere dich nicht mehr um die Meinung
der anderen, um diese Stimmen.
Mache das Schwierigste auf Erden.
Handle für dich selbst.
Schau der Wahrheit ins Auge."

( Katherine Mansfield, 1888-1923)



Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag, bei hoffentlich schönem Wetter ( hier ist Sonnenschein).  Allen einen guten Start in die neue Woche, morgen gibt es dann den Bericht von unserem wunderschönen Tag in St. Moritz.

Bis dann, Ophelia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilen