Montag, 14. Januar 2013

Montags-Nachrichten- Der Wochenrückblick- u.a. Essen in der Brauerei Chur

Donnerstag, 10.1.13


Grau in grau, wo ist nur das schöne Wetter hin?

Heute Abend hatten wir unser Stammtisch-Essen in der "Brauerei Chur", jetzt schon zum dritten Mal. Die Männer sind ganz begeistert von dem Pfeffer-Steak, (original Ton mein Mann:"Eines der Besten, die er je gegessen hat").
Ivan und ich waren die Ersten und wurden herzlich begrüßt. Wir konnten dann schon mal die Karte studieren.




 Moni, Ina und ich haben uns für :
Schweinehüft-Steak mit Pilzrahmsauce und Gemüse entschieden
es gab Pommes als auch Bandnudeln dazu .


Ralf hat wie immer das Pfeffersteak genommen und
 ist wieder mächtig ins Schwitzen gekommen , dar Pfeffer hat
es wohl in sich...


Ivan hat dieses Riesen-Schnitzel bekommen 


Da mein Mann länger arbeiten musste und so später kam,
 hat er nur noch eine "Kleinigkeit" gegessen:
Bratwurst mit Pommes,
 eigentlich gehört noch Gemüse und eine Zwiebelsauce dazu.


Wir waren alle sehr zufrieden mit unserem Essen. Hinterher gab es noch einen Schnaps zum Verdauen.


Ein echter Churer "Röteli", ich möchte hier nicht unerwähnt lassen,
das ich 3 davon trinken "musste" ,
da weder Moni noch Ina Ihren trinken wollten.




Ina und Ivan 


Ina war heute anlehnungsbedürftig und geschafft von der Arbeit.... 


Moni, Ralf und ich 


Ina und Ralf 




Ina ist "Welt-Bürgerin", denn  Sie besitzt mehrere Pässe,
 da konnten wir nicht mithalten 


Mein Mann ist direkt von der Arbeit in die "Brauerei" gekommen und
hat sich erstmal gestärkt.
Gegen 20.30 Uhr ist die Gaststätte voll besetzte gewesen. 


Und hier nun die Bewertung:

Ina                 10 Punkte
Moni                9 Punkte
Ivan                10 Punkte
Ralf                   9 Punkte
Stefan                9 Punkte
Manu                 9 Punkte
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Gesamt             56 Punkte


Da wir alle am nächsten Tag arbeiten mussten hat sich die Runde dann gegen 22.15 Uhr aufgelöst, wir haben aber schon den Tisch fürs nächste Treffen reserviert.

Draußen kam dann die Überraschung, es schneite immer noch und Ralfs optimistische Einschätzung, der Schnee würde nicht liegen bleiben, hat sich nicht bestätigt.


In den nächtlichen "Schneehimmel" fotografiert 


Sieht ja schön aus, hoffentlich kommt nicht sooo viel runter 



Freitag, 11.1.13




Die Wetterlage heute Morgen, von wegen der Schnee bleibt nicht liegen




Mittlerweile hat es (für den Moment) aufgehört 


So, nun zu einem ganz anderen Thema:


Habt Ihr auch so eine Lieblings-Sendung, die Ihr auf gar keinen Fall verpassen dürft?
Als Kind fing das ja schon an mit der "Sesamstrasse", danach folgten "Black Beauty" und "Flipper" ( "Black Beauty" war ein schwarzes Pferd und "Flipper" ein Delphin, nur für Diejenigen  unter Euch, die schon der "Privat-Sender-Generation" angehören). "Heidi" war damals auch so ein Straßenfeger, bloß keine Folge verpassen.
Und am Samstag Abend, nachdem ich in die Badewanne gesteckt worden bin, saß ich im Schlafanzug auf dem Sofa und habe mit Begeisterung "Hitparade" mit Dieter Thomas Heck oder "Disko" mit Ilja Richter geguckt. Wenn Michael Holm "Tränen lügen nicht" gesungen hat, war ich hin und weg (außerdem war ich großer Costa Cordalis Fan, jetzt aber nicht mehr!).
Dann irgendwann habe ich immer mit meiner Mutter am Sonntag "Die Lindenstraße" geguckt. Danach war dann für eine ganze Zeit Schluss, ich hatte andere Interessen, war mehr mit Freunden unterwegs, im Kino oder in der Disko.
Aber jetzt ist es wieder so weit, es gibt wieder eine "heilige" Zeit für mich. Diese Sendung darf ich auf GAR KEINEN FALL verpassen. Ich gehe nicht ans Telefon, an der Tür kann jemand Sturm klingeln, die Erde kann beben, ich sitze vorm Fernseher und bleibe...Das Dumme ist nur, das ich am Freitag immer bis 20 Uhr arbeiten muss, die Sendung aber schon um 20.15 Uhr anfängt, aber das ist im Zeitalter der Technik ja alles kein Problem mehr, die Sendung wird aufgenommen. Tja, Ihr werdet jetzt sicher rätseln um welche Sendung es geht?!
Es ist der "Freitags-Krimi" im ZDF (für alle Jüngeren, das ist "Das Zweite Deutsche Fernsehn", sozusagen das Senioren-Programm). Ich liebe "Ein Fall für Zwei" (vor allem Claus-Theo Gärtner alias Josef Matula, leider wird die Serie eingestellt). Auch "Der Alte" ist Pflicht und auch "Der Kriminalist" muss ich sehen, ebenso "Der Staatsanwalt" mit Rainer Hunold (der sieht immer so knuddelig aus).
Ich liebe diese Krimis, in denen noch "altbewährt gemordet" wird, da wird das Opfer noch erschossen oder erstochen und nicht diese Thriller, wo ein Verrückter die Leichen zerstückelt oder nach Ritualen gemordet wird oder es gleich ein Massaker gibt. Hier sind die Leichen noch ganz, nicht entstellt und der Mörder wird in einer Stunde gefasst, kurz und bündig, basta.
So, jetzt wisst Ihr, warum am Freitag Abend niemand bei uns ans Telefon geht, denn mein Mann guckt mit.




Samstag,11.1.13



Die Berge im Wolkenmeer 




Heute haben mein und ich beschlossen mal wieder eine Hühnersuppe zu kochen., die heiß gegessen wird und so richtig durchwärmt. Da ich heute bis 17 Uhr arbeiten musste, war mein Mann für die Zubereitung zuständig (habe ihm natürlich das Rezept parat gelegt).


Irgendwie ein trauriger Anblick,...... 


....den Gockel so zusehen. 






Und hier das Endergebnis....,
war bei dem Wetter genau das Richtige,
wärmte schön durch 

Sonntag, 13.1.13


Das Wetter weiß noch nicht so recht was es will 


Unser Gast von der Nachbarwohnung 



Da das Wetter heute Nachmittag sooooo schön war, haben wir uns zu einem Spaziergang entschlossen, hier ein paar Fotos :


Blick Richtung Domat/Ems 



Diese Holzpfähle werden am Anfang des Winters angebracht, damit
die Fahrer des Winterdienstes wissen z.B. wo der Straßenrand ist bzw. wie
hier,  wo sich der Hydrant befindet .



Ist der nicht niedlich? 


Blick auf den Calanda 




Kirche von Domat/Ems 




Am Rhein 




Blick Richtung Chur 




Auf dem Rückweg haben wir noch ein Ehepaar mit Ihren 2 Hunden getroffen, nach den ersten Worten war klar, dass Sie auch Deutsche sind und so sind wir ins Gespräch gekommen, das dann fast 1 Stunde gedauert hat. Wir haben sogar die Telefonnummern bzw. die E-Mail-Adressen ausgetauscht und Sie zum Stammtisch eingeladen, denn wir suchen ja noch "Mitglieder". Vielleicht haben die Beiden ja Lust unsere verrückte Bande kennen zulernen. Wir würden uns freuen! Wir treffen uns das nächste Mal am 7.02. in der "Gaststätte Brauerei".
Als wir Zuhause waren, hat Stefan mich noch tatkräftig unterstützt meinen Blog zu "modernisieren". Meine Leser können sich jetzt als "Follower" eintragen (man muss ja mit der Zeit gehen, die Anregung kam von meiner Bekannten aus Rostock, Sie meinte das wäre sinnig, da ich jetzt ja auch eigene Visitenkarten habe), außerdem  können alle verfolgen, wie viele Zugriffe der Blog hatte und Leser aus anderssprachigen Ländern können sich die Posts in Ihre Landessprache übersetzen.








Heute Abend waren wir mit Ina und Ralf in der  Musical-Show "Blues Brothers" in der Stadthalle von Chur. Es war eine Originalproduktion vom Londoner West End.


Blick zur Bühne 

Ich war noch nie in der Stadthalle von Chur und muss gestehen, ich war geschockt als ich rein kam. Es gab kein Foyer, man stand nach betreten der Halle sofort im Innenraum. Es gab keine Bar oder Theke, nein, es wurden ganz unkonventionell Tapeziertische aufgestellt, die Preisliste war auf Pappe geschrieben. Man steht auf Betonboden, es gibt keinen Teppich, die Seiten waren mit Stoff abgehängt, dahinter befanden sich die Toiletten, die das Modernste der ganzen Halle waren. Mir war schon klar, das die Halle kein Ort der Eleganz sein würde, denn es ist eine Mehrzweckhalle, aber so schlimm hatte ich es mir dann doch nicht vorgestellt. Ich mochte gar nicht an das Konzert denken.....

Als sich dann noch ein Tier von einem Mann direkt vor meine Nase setzte, wäre ich am liebsten geflüchtet.
Aber, alles wurde gut.....
Ich konnte wider erwarten doch sehr gut sehen, die Akustik war super, was man gar nicht für möglich gehalten hätte. Die Halle war ausverkauft (nur vor Ralf und Stefan waren 2 Plätze frei, da waren Sie natürlich voller Schadenfreude, weil vor meiner Nase ja dieser Riese saß, aber dafür hatte Stefan einen kleinen Muffti neben sich sitzen).


Ina (in Ihrem neuen Kleid), Ralf und Stefan



Ina, Manu und Ralf 




Das Bühnenbild war sehr schön und man ist von der ersten Minute an voll mitgegangen. Es war aber in dem Sinne kein Musical, denn es wurde nicht die Geschichte der "Blues Brothers" gespielt, es war vielmehr eine Musicalshow, mit genialen Sängern und Akteuren und eine Hommage an die beiden Musikkomiker Dan Aykroyd und John Belushi.




Es ging gleich mit "Everybody Need Somebody" los 


Dann ging es Schlag auf Schlag weiter mit "Jailhouse Rock", ...


..., "Sweet Home Chicago", "Living In America" oder "Need A Little
Help From My Friends"



 Die Show war kurzweilig, temporeich und es wurde keine Sekunde langweilig, einfach toll.



Raucher-Pause!  Aus Solidarität haben wir mit gefroren!


Ina´s erster Versuch ...


...und der zweite, jetzt sind wir alle drauf.... 

Ina und ich hat es manchmal kaum noch auf dem Stuhl gehalten, zum Schluss stand der ganze Saal, es war suuuuper! Nur Ralf war nicht ganz so angetan und konnte unsere Begeisterung nicht so wirklich nachvollziehen, ihm hat die Musik nicht so gut gefallen.

Alles in Allem hatten wir wieder einem tollen Abend und der Besuch der Show hat sich gelohnt.




°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Ich habe mich diese Woche gefreut über :
Die leckere Hühnersuppe, die mein Mann gekocht hat und über den tollen Abend in der Musicalshow.

Ich habe mich diese Woche geärgert über :
Pascha, der sooo frech war und mir immer in den Fuß beißen wollte.


Spruch der Woche :

"Das Leben ist leichter,
wenn man sich selbst vertraut."

(Iris Apfel)


So, das wars für heute. Ich wünsche allen einen guten Start in die Woche, macht Euch keinen Stress, lasst es ruhig angehen....

Diese Woche machen wir es uns gemütlich, wir haben das erste Mal seit Wochen keine Termine (richtig ungewohnt). Erst am Sonntag geht es wieder los, da steht "Das perfekte Dinner" auf dem Plan. Unser Menü steht und wir hoffen, das wir Ina und Ralf überzeugen können.

Viele liebe Grüße aus der Schweiz,
Ophelia








Teilen