Mittwoch, 5. Februar 2014

Führung durch die Richter Ausstellung in Winterthur

Winti aktuell!





Nun haben wir endlich die Führung besucht, die einem ganz neue Einblicke und Blickwinkel auf die Werke vermittelt hat. Hier auch noch mal der Link zur Ausstellungs-Eröffnung. . . .
 http://opheliameetssuisse.blogspot.ch/2014/01/ausstellungs-eroffnung-gerhard-richter.html


Unten im Parterre geht es los mit der Ausstellung
"Elbe bis November" 

Diese Ausstellung zeigt hauptsächlich Aquarelle und Ölmalereien aus den 60-er Jahren bis 1999.


Aus dem Zyklus "November"

Hier das Ganze noch mal spiegelverkehrt.







 Hier die für Richter so typischen Abmalungen.


Wasserfall 1997


Haus 1992

Die 2. Richter Ausstellung im Neubau "Streifen und Glas"

Lackfarben, die auf Glasplatten aufgetragen werden,
verlaufen und dann fixiert werden.

Eine der raumfüllenden  Glasskulpturen 




Die Streifen-Bilder sind bis zu 10 Meter lang

Es sind nicht nur einfach Streifen-Bilder. Sie wurden nicht von Hand gemalt, sondern werden in einem komplizierten Verfahren per Computer gemacht.





Gerhard Richter bei der Eröffnung






Die Führung war sehr informativ und hat dem Besucher Einblicke in die Entstehung der Werke gegeben, denen heute komplexe Arbeitsschritte mit Hightech-Geräten zu Grunde liegen. Man hat seinen Blick auf viele Details geschärft, über die man ohne die entsprechenden Hinweise hin weggesehen hätte.

Ich kann den Besuch der Führungen nur Empfehlen, man lernt Richter nochmal von einer anderen Seite kennen, da hier seine neusten Werktypen neben seinen früheren Arbeiten ausgestellt werden.

Die Führungen werden in den nächsten Wochen weiterhin angeboten.

Schönen Tag noch,Ophelia



Teilen