Samstag, 15. Februar 2014

Post!

Diesmal handelt es sich um eine gaaaaaanz besondere Karte. Sie ist auch nicht per Post gekommen, sondern mein Bruder hat sie mitgebracht.
Mein Schwägerin hat sie auf einem Flohmarkt-Bummel entdeckt und dabei gleich an mich gedacht, wie schön ist das denn ?!



Es ist eine Einladungs- Karte aus dem Jahr 1904.
Es wird zur Taufe von Fritzchen Kortes eingeladen.

Die Speisekarte wurde gleich mit versendet und demnach muss es eine recht wohlhabende Familie gewesen sein.





Wenn das keine besondere Karte ist?! Ein ganz herzliches Danke-schön an meine Schwägerin!

Liebe Grüße aus Winti an den Rest der Welt :-).... Ophelia.


Kommentare:

  1. Ach wie toll! Das regt gleich die Fantasie an: eine anscheinend noch recht junge Mutter und Ehefrau und der Mann im eher gesetzten Alter. Sie freut sich so an ihrem Kind und die Vorderseite der Einladung ist ja auch Zucker. Die Speisen lassen wirklich auf großes Vermögen schließen. Echt tolles Fundstück und total nett von Deiner Schwägerin!
    Liebe Grüße
    Karoline

    AntwortenLöschen
  2. Ich tippe mal das der Ehemann nicht das erste mal verheiratet war. Sicher ist die erste Ehefrau gestorben. Zum damaligen Zeitpunkt brauchten Ehepartner entweder ein Versorger oder eine Mutter für die vorhandenen Kinder aus der ersten Ehe. Der Vater meines Großvaters war auch zweimal verheiratet. Mein schlesischer Urgroßvater war schon 40 als er meine damals 29 jährige Babka heiratet. Er brachte zwei Kinder mit in die Ehe und bekam mit meiner Babka noch mal 2 Kinder. In der Familie meiner Mutter war das auch nicht anders. Mein Posener Urgroßvater hatte drei Kinder als seine erste Frau starb. Dann heiratet er meine Babka und bekam dann mit ihr noch mal 9 Kinder. Eines davon war meiner Oma.
    LG Sanni

    AntwortenLöschen

Teilen