Samstag, 8. März 2014

Drittes Spiel im Playoff Halbfinal EHC Winterthur gegen EHC Frauenfeld

Heute war also das dritte Spiel im Playoff Halbfinal und der EHC Winterthur hätte alles klar machen können.
Erst sah es auch ganz danach aus, wir haben mit 4:1 geführt, alles lief wie am Schnürchen, aber dann....
Nach einem Foul, bei dem einem Winti-Spieler wohl ein Zahn ausgeschlagen wurde, war die Spiel-Moral dahin....und das Elend nahm seinen Lauf.....

Der rote Teppich für die...

..."Winterthurer-Bronze-Ladys" von Sotchi (Spielerinnen der Schweizer Eishockey Nationalmannschaft)


Stadtpräsident Michael Künzle gratuliert


Der EHC Winterthur steht Spalier.... 



Und los geht´s...

Ein paar Jecken haben sich auch in die Halle verirrt...

...und noch zwei...

Es gab einige hitzige Diskussionen mit dem Schiri....

Der  Winterthurer Fan-Club


Winti lag mit 4:1 in Führung!


Aber dann....nach einem heftigen Foul eines Frauenfelder-Spielers wurde ein Zahn des Winterthurers Spielers auf dem Eis  gesucht....

Ob er gefunden wurde ist nicht bekannt....
Auf jeden Fall wurde Winti damit der Zahn auf einen dritten Sieg in Folge gezogen.....
Danach wollte der Puck einfach nicht mehr ins gegnerische Tor...


Zum Schluss stand es nach Verlängerung 5:4 für Frauenfeld

Aber spannend war das Spiel allemal, nur es wäre allen Fans lieber gewesen, wenn heute Abend die Entscheidung gefallen wäre, zu Gunsten vom EHC Winti, versteht sich....
Am Dienstag geht dann der Eishockey-Krimi in Frauenfeld weiter....
Wir drücken dem EHC Winterthur beide Daumen.....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilen