Samstag, 12. April 2014

Nature en Miniature 3

Wenn ich unterwegs bin ist meine Kamera immer dabei. Aber an erster Stelle steht natürlich das Finden der Fotoobjekte....Man entwickelt einen Blick für Kleinigkeiten, für diese winzigen Dinge, die für das menschliche Auge fast unsichtbar sind. Ich gehe nicht mehr einfach so an einer Blüte vorbei, ich blicke sie an und sehe sofort, wenn ein kleiner Käfer darinkrabbelt oder eine Ameise darauf Platz genommen hat.
Oft sehe ich die mikroskopisch kleinen Dinge aber auch erst dann, wenn ich durch die Linse blicke, z.B. kleine Spinnen oder Regentropfen....Die Natur hält immer eine Überraschung parat....



Ganz behutsam...

Mit bloßem Auge übersieht man diese kleinen Schönheiten...

Ich hätte nie gedacht, das sich in einem Regentropfen ein Bild spiegeln kann und ich es sichtbar machen....

Gleichklang....

So zart und klein....

Leben entsteht....



Ich habe solche kleinen Wunder sonst nie wahrgenommen...


Kleiner Diamant



Nach dem Regen...



Immer wieder faszinierend....
Schönen Tag, Ophelia








1 Kommentar:

  1. Wirklich faszinierend, liebe Ophelia,
    die Tropfen haben es mir auch sehr angetan.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen

Teilen