Dienstag, 27. Mai 2014

Herman van Veen Konzert im Volkshaus Zürich

Herman van Veen kommt in die Schweiz, ich konnte es gar nicht fassen....super! Da genau zu diesem Zeitpunkt Muddel in der Schweiz war, habe ich sie gefragt, ob sie Lust hätte das Konzert mit mir zu besuchen. Sie hatte (Muddel macht eigentlich alles mit und probiert auch gerne was Neues aus, außer beim Essen :-)). So hat sie die Karte von uns zum Muttertag bekommen. Am 16. Mai war es dann endlich soweit. Im Volkshaus (am Helvetiaplatz) war ich bis dahin noch nicht gewesen und war ganz gespannt dieses Konzerthaus kennenzulernen.

Schon etwas befremdlich....Büros, Säle und SAUNA????????
Das Volkshaus wurde 1910 eröffnet, als erstes alkoholfreies Volkshaus der Schweiz, das Alkoholverbot wurde 1979
aufgehoben.
Seit 2012 gibt es hier sogar ein Hamam....

Da Foyer, nicht feudal, aber irgendwie passte es zu dem Rest....

Der Saal

Genau der richtige Rahmen für solch ein Konzert, fast wie ein Sofa-Konzert daheim.


Ich bin durch Zufall Fan von Heman van Veen geworden...Meine damalige Kollegin hat eine Begleitung zum Konzert gesucht und da ich ja gerne etwas Neues kennen lerne, bin ich mitgegangen. Ich kannte lediglich 2 Lieder (Hey kleiner Fratz und Warum bin ich so fröhlich). Ich hatte überhaupt keine Vorstellung was mich erwarten würde. Es ist mir bis heute ein unvergesslicher Abend geblieben, ich war total überrascht, ja regelrecht überwältigt, was für ein Mann.....
Herman van Veen wurde am 14. März 1945 geboren, er wird also im nächsten Jahr 70 Jahre alt, hat sich aber seine Kindlichkeit über all die Jahrzehnte bewahrt. Er hat diesen verschmitzten Blick, dieses Funkeln in den Augen, diesen Schabernack....
Herman van Veen ist ein Tausendsassa.....er ist ein Traumtänzer, ein Weltverbesserer, ein Dichter, Poet, Romantiker, Sänger, Komödiant ( kein Comedian), Erzähler, Zauberer, Phantast, Erfinder, Optimist, Hingucker, Musiker, Drauf-Schauer, Mahner, Tänzer, .......
Er berührt seine Zuschauer bis tief ins Herz und verzaubert einen in jedem Moment. Er entführt den Besucher in seine Traumwelten und lässt einen den Alltag und alle Sorgen vergessen. Er bringt einen zum Lachen und im nächsten Moment hat man Tränen in den Augen. Er nimmt einen gefangen, er reißt einen mit, man kann sich ihm nicht entziehen.....
Meine Schwiegermutter, die keine Ahnung hatte, was was sie sich da einlässt, war vom ersten Augenblick an fasziniert und begeistert. 

Er kam, sang und siegte....
So habe ich die Schweizer noch nie erlebt....
Er betrat die Bühne und das Publikum war außer Rand und Band....der Wahnsinn!

Fantastische Musiker begleiten ihn schon viele Jahre...
u.a. der Pianist Erik van der Wurff und die Gitarristin Edith Leerkes



Auch diesmal ist mir leider nicht möglich, ein Video auf den Blog zuladen, ggf. ist die Datei zu groß...
Hier der Link zum Video auf meiner Facebook-Seite....
https://www.facebook.com/photo.php?v=1426692134258450&set=vb.100007530306362&type=2&theater



Er strahlt eine ungeheure Wärme aus, man fühlt sich geborgen, umarmt, festgehalten, aufgehoben.....

Er ist nicht schön, aber durch sein Charisma, seine Wahnsinns-Ausstrahlung, stellt er jeden George Clooney in den Schatten.....und ist eben doch ein wunderschöner Mann, nur anders schön.....er ist umwerfend, sein Charme entwaffnend und er wird mit jedem Jahr, dass er älter wird interessanter und schöner :-)

Zwei Frauen mit Mega-Stimmen

Herman van Veen :"....kurze Erklärung für alle Jüngeren im Publikum, ein Telegramm ist eine SMS auf dem Fahrrad...."


Obwohl er im nächsten Jahr 70 wird, hat er eine Wahnsinns-Kondition und lässt so machen 30 Jährigen alt aussehen.


Hier eine kleine Kostprobe....
https://www.facebook.com/photo.php?v=1426697737591223&set=vb.100007530306362&type=2&theater






Mich hat selten ein Musiker derart beeindruckt.


Er singt auf deutsch, holländisch, französisch und spanisch......

Er hat Gesang, Geige und Musikpädagogik studiert.



PAUSE!





https://www.facebook.com/photo.php?v=1426703764257287&set=vb.100007530306362&type=2&theater




Wer kennt es nicht "Warum bin ich so fröhlich?"  Titelsong der Serie "Alfred Jodokus Kwak, deren geistiger Vater er ist.


So gefühlvoll, so saft, aber doch eine Stimme, die den Raum erfüllt....

Er hat alles gespielt, worauf ein Fan wartet...
"Hey, kleiner Fratz", "Warum bin ich so fröhlich", "Ich lieb´Dich noch", "Lucas", "Anne", "Ich weiss",......

Ein Clown, ein Kind geblieben.....

Es waren nur wirkliche Fans im Saal, die ihn nicht von der Bühne ließen.....


....es wurde Zugabe um Zugabe gespielt....u.a. auch.....

"Ich lieb´Dich noch!"

https://www.facebook.com/photo.php?v=1426712430923087&set=vb.100007530306362&type=2&theater


Das Konzert ging bis 23 Uhr und es ist nicht ein Zuschauer aus dem Saal gegangen, der nicht verzaubert gewesen wäre.
Was für ein Abend! Danke, Herman van Veen!



Das musste ich einfach haben....



Für einen Kuss von Dir

Wenn du kein Meer hast,
ich male dir eins.
Fehlt dir der Himmel
ich glaube ihn dir.
Hast du keinen Ort,
ich atme dir einen.
Hast du keine Worte,
ich küsse dir eins,
zwei, drei, vier,
fünf, sechs, sieben,.....

(Herman van Veen)

Muddel und ich sind wie auf Wolken zum Bahnhof gelaufen, wie verzaubert und ich kann sagen, das war eines der schönsten, wenn nicht das schönste Konzert, was ich je gesehen habe.....
WUNDERSCHÖN.........

Euch allen noch einen schönen Tag. Ophelia



Teilen