Samstag, 3. Mai 2014

Unser Tag in Zürich....u.a..Kunsthaus und Helmhaus

Stefan und ich hatten endlich mal wieder einen Tag gemeinsam frei und so haben wir beschlossen nach Zürich zufahren und bei letzter Gelegenheit noch die Ausstellung "Deutscher Expressionismus und Frankreich" zu besuchen, denn wir beide sind ja Liebhaber des Expressionismus.

Leider ist es auch im Kunsthaus Zürich nicht gestattet zu fotografieren..

Wir haben diesmal nur die Sonderausstellung besucht, den Eintritt von 22 CHF fanden wir happig....
Den Audioguide gab es aber umsonst....:-)

In dieser Ausstellung wird der Werdegang des Expressionismus verfolgt und hinterfragt, war es tatsächlich eine Bewegung, die sich in Deutschland entwickelt hat oder hat sich der neue Kunsttrend aus dem "Sich-orientieren" an der Klassischen Moderne in Frankreich entwickelt?
Das Ergebnis.....
Der Expressionismus war keine nationale Bewegung, sondern war ein Ergebnis des geistiges Austauschs der Künstler, so sind die Grenzen fließend was die "Erfinder" angeht.....Die Maler werden sich wohl gegenseitig inspiriert haben.....

Es sind wunderschöne Werke von Kirchner (einer meiner Lieblings-Maler), Heckel, Marc, Macke, Schmidt- Rottluff, van Gogh, Matisse,.....zusehen...und sogar ein Bild von Paula Modersohn-Becker, einer Malerin der Worpsweder Künstler-Kolonie.



Alexej von Jawlensky "Dame mit gelben Strohhut" 1910
Er gehörte dem "Blauen Reiter" an


August Macke "Landschaft mit Kühen und Kamel", 1914

Ernst Ludwig Kirchner "Marcella", 1910


Für Liebhaber des Expressionismus lohnt sich die Ausstellung alle mal, obwohl sie mit 22 CHF sehr teuer ist und der Eintritt nur für die Sonder-Ausstellung gilt, wenn man die gesamte Sammlung sehen möchte muss man aber nur 3 CHF mehr bezahlen....

Wir sind dann weiter gegangen in Richtung Altstadt .......







Er könnte Model gestanden haben....:-)



Die Chorfenster in der Wasserkirche wurden von Augusto Giaccometti entworfen



In der Krypta kann man einige Ausgrabungen sehen....


Das Helmhaus ist der Wasserkirche angegliedert und beherbergt in der Hauptsache zeitgenössische Kunst von Schweizer Künstlern und Kunstschaffenden. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall, der Eintritt ist frei und die momentane Ausstellung von Alex Sadkowsky und Mickry 3 ist genial, wir waren sprachlos....
Leider durfte man auch hier nicht fotografieren....hier ein Link  http://www.sadkowsky.ch/portrait/index.html

Unbedingt ansehen.....

Alex Sadkowsky ist ein Schweizer Maler






Bei Mickry 3 handelt es sich um 3 Künstlerinnen :
Dominique Vigne, Nina von Meiss und Christina Pfander.
Wer mehr sehen möchte......
http://www.mickry3.net/mickry3/HOME.html









Der Hafenkran aus Rostock

Grossmünster

St. Peter





...und noch mal in Farbe....




Das war unser Kultur-Tag in Zürich....mal wieder ein Kontrast-Programm zum Wandern.....
Aber ein Besuch in der kleinsten Groß-Stadt der Welt lohnt sich immer.....:-)

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Tag, Ophelia



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teilen