Mittwoch, 5. November 2014

Jungkunst in Winti Teil 4

Heute nun zum letzten Teil der Jungkunst in Winti....
Ein Künstler-Duo hat mich ganz besonders fasziniert, weil die Idee so simpel und einfach war, dass es schon wieder an Genialität grenzt.....











Iris Brugger & Seline Fülscher aus Zürich
"Dinge, die die Welt nicht braucht"

Die beiden Künstlerinnen haben einen Aufruf gestartet und Menschen gebeten, Dinge, die zwar einen persönlichen Wert haben, aber nicht mehr gebraucht werden (also Dinge, die die Welt nicht bracht), bei Ihnen abzugeben, damit sie Teil Ihrer Installation werden.....Hier das Ergebnis.....

Wie ein Flohmarktbesuch

Ich fand die Idee einfach (und) genial





Bei so manchem Teil dachte man " .....das hatten wir auch mal...."

Kitsch und Nippes pur.....

Da konnte man in Erinnerungen schwelgen......







Den hat mein Mann in dem Sammelsurium entdeckt.....ein Stückchen Heimat :-)














Hier noch ein zweites Projekt der beiden jungen Frauen.
















Das war nun der vierte und letzte Teil von Jungkunst in Winti.....
Vielleicht konntet Ihr Euch auch auch für das eine oder andere Kunstobjekt bzw. Projekt begeistern.
Ich fand viele Ideen neu, frech, einfach, anders, überraschend,....und weiß jetzt schon, dass ich im nächsten Jahr wieder dabei bin.....


Schönen Tag, Ophelia





Teilen