Donnerstag, 28. Mai 2015

DND........Genau hingesehen! Gottesanbeterin

Heute ist wieder DND bei Jutta.....



DND- ab sofort jeden Donnerstag

Hier kommt nun mein ganzer Stolz....meine erste Gottesanbeterin!!!!!!!!
Ich konnte es gar nicht fassen, als sie vor mir auf dem Gehweg saß und ihre Beute verspeist hat, der Wahnsinn.....




Beinahe hätte ich sie übersehen .....

Sie war gerade dabei ihr Mittagessen zu verspeisen, eine Raupe.

Ein bisschen komisch war mir ja schon,.... wie sie mich mit ihren großen Augen so angesehen hat.....
Hoffentlich springt sie mich nicht an....Ihr wisst ja....Fotografieren ja, anfassen nein...
Obwohl ich jetzt schon viele Käfer und Spinnen anfassen, auch Wanzen hatte ich schon auf der Hand....
Sie haben mir alle nichts getan....:-)

Diese Fangschrecken werden zwischen 40 und 80 mm groß.

Sie verfügen über eine perfekte Tarnung und können in absoluter Regungslosigkeit verharren.

Bei diesen Augen kam ich mir irgendwie beobachtet vor....



Mit ihren Fangbeinen kann die Schrecke ein Opfer innerhalb von 0,1 Sekunden fangen.


Eine Gottesanbeterin kann, im Gegensatz zu den meisten anderen Insekten, ihren Kopf drehen.

Die Augen sind das wichtigste Sinnesorgan, nicht nur um die Beute zu erwischen, sondern auch um den Geschlechtspartner zu finden.


Von 2400 Arten lebt nur eine in Mitteleuropa, neben anderen Gattungen, alle anderen in den Tropen und Subtropen.


Die Weibchen sind nahezu flugunfähig....
In Gefangenschaft oder bei Nahrungsmangel kann es vorkommen, dass die Männchen nach der Begattung gefressen werden.



Ganz schön groß, oder?


Sie hatte ihre Beute fest im Griff und es schien sehr lecker zu sein....


Hier kann man die Haken und Dornen an ihren Beinen gut erkennen, die dazu diesen, die Beute dingfest zu machen.


Wir beide waren so richtig auf "Du und Du", für mich einer der faszinieresten Momente seit ich diese kleinen Krabbeltiere fotografiere.....






Das war mein Highlight der "Insekten-Fotografie"....Ich war völlig aus dem Häuschen, denn damit hatte ich nicht gerechtet.....

Einer der schönsten Momente für mich!

Schaut doch mal bei Jutta vorbei.....

http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.pt/


Bis dann, Ophelia


Kommentare:

  1. Liebe Ophelia,
    da kannst du mit Recht sehr stolz sein, solche Aufnahmen gelingen sehr selten und sie sind erstklassig geworden !
    Gratuliere dir und sage" Daumen hoch "
    Und ich freu mich ganz besonders, dass du meinen Natur-Donnerstag mit diesem herrlichen Beitrag beglückst ♥ ♥
    Ganz liebe Grüße und noch einen wunderschönen Tag wünsche ich dir.
    So und nun werde ich mir gleich ein Bild zum verlinken aussuchen !

    AntwortenLöschen
  2. Wow liebe Ophelia, da sind dir ja wirklich tolle Aufnahmen gelungen und toll dass du sie entdeckt hast. Kann ich gut nachvollziehen dass du das Stolz drauf bist. Sie so nah zu sehen und dann auch noch gerade beim Fressen, das gelingt bestimmt nur sehr sehr selten. Die hat dich und die Kamera aber wirklich genau im Blick gehabt^^ Bin echt voll begeistert und danke dir dass du uns daran teilhaben lässt.

    Wünsche dir einen wundervollen Tag und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Wow, liebe Ophelia, da wäre ich wahrscheinlich auch vor Begeisterung im Dreieck gehüpft - aber natürlich erst nachdem ich sie fotografiert habe.
    So was sieht man ja nun wirklich nicht alle Tage. Auf Deine super Aufnahmen kannst Du echt stolz sein, die sind Dir 1A gelungen. Ein ganz toller Beitrag für dieses Projekt!!!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Das glaube ich Dir gerne, dass Du begeistert warst, Ophelia.
    Das wäre ich auch gewesen. Ich habe eine Gottesanbeterin noch nie selber gesehen.
    Ganz tolle Bilder. Und diese Augen... irgendwie schauerlich.
    Auch Deine anschaulichen Informationen fand ich total interessant. Ein rundherum gelungener Beitrag.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. So wunderbar und großartig deine Aufnahmen gelungen sind - dieses Fotoobjekt ist echt nicht meins ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ein wahrer Glücksmoment hier in Deutschland und in freier Natur einer Gottesanbeterin zu begegnen. Ganz fantastische Bilder hast du von diesem Moment gemacht. Ich wünschte ich wäre dabei gewesen :)

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Boah, liebe Ophelia, das sind aber auch wahnsinnstolle Makroaufnahmen. Wie hast du das so schnell hinbekommen? Hast du dein Makroobjektiv immer in der Hosentasche? Ich bin begeistert.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Ich werd´ verrückt - gut gemacht.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin sehr beeindruckt - tolle Bilder!
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen
  10. Uiiih, ich warte auf nur auf die Klimaerwärmung, damit ich diese Tierchen in unseren nördlichen Breiten auch mal finden kann. Klasse gemacht.
    LG Ottimaks

    AntwortenLöschen

Teilen