Montag, 13. Juli 2015

Abstieg von Monte zur Levada do Bom Sucesso Teil 2

So, heute wandern wir weiter.....



Die Strecke ging wirklich über Stock und Stein....


Und es wurde nie langweilig.....


Manchmal waren die Wege fast zu gewuchert....




Vielleicht eine "Ferienwohnung".....;-), auf jeden Fall nur zu Fuß zu erreichen....


Einige Bäume waren wirklich riesig....


Den Weg hätten wir es sparen können, denn es gab keinen Wasserfall, nur noch einen kleinen Rinnsal....


Und es wurde immer schwieriger und enger.....




....man musste genau hinsehen, wo man den nächsten Schritt hinsetzt.....











Eine alte Levada, im Moment ohne Wasser....So wird das Wasser von Norden der Insel, wo mehr Regen fällt, auf die landwirtschaftlichen Flächen im Süden der Insel verteilt....

Stauwehr von Funchal


Von entspanntem Wandern konnte hier nicht mehr die Rede sein, man musste sehr konzentriert gehen....






Das Ziel rückte näher....












.....und immer gab es Neues zu entdecken....






Gartenplatz direkt an der Levada.....


....und das Wochenend-Häuschen dazu :-)








Blick auf Funchal
Der Rest der Strecke führt dann aus dem Wald raus und auf Strassen weiter.....da haben wir den Bus genommen, denn die Strassen sind sehr schmal und stark befahren und es gibt oft keine Gehwege.....



So, unsere erste Wanderung lag damit hinter uns und ich muss sagen, es war einfach herrlich.....
Die Temperaturen waren sehr angenehm, die Strecke abwechslungsreich und es gab viel zu sehen.
Der Schwierigkeitsgrad war auch für uns gut zu bewältigen, aber man MUSS unbedingt festes Schuhwerk anhaben, die Wege sind z.T. sehr steil und rutschig, auch wenn es nicht geregnet hat, manchmal musste man auch die Hände zur Hilfe nehmen....
Wir haben für die Distanz länger gebraucht als im Führer angegeben, aber wir haben auch eine Rast gemacht und viiiiiiel fotografiert.....Aber so soll es ja auch sein, nur keine Eile.....

Bis bald und einen guten Start in die sonnige Woche, Ophelia



Kommentare:

  1. Oh weh, teilweise sah der Weg ja richtig gefährlich aus!
    Bestimmt war es eine abenteuerliche Wanderung?
    Ich glaube, dort hätte es mir auch gefallen.
    Zum Glück hast du auch die herrlichen Blüten nicht übersehen, die aus dem vorigen Beitrag ist ebenfalls wunderhübsch!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Der Weg ist richtig abenteuerlich - ganz nach meinem Geschmack.
    Die Zeiten in Wanderführer und Co. kann man wirklich getrost vergessen. Außerdem brauchen wir zecks fotografieren immer fast doppelt so lange, aber so lässt sich alles besser genießen ;)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen

Teilen