Donnerstag, 2. Juli 2015

Botanischer Garten Funchal Teil 3

Heute kommen wir nun zum letzten Teil des Rundgangs im Botanischen Gartens.....
Und dies ist auch mein heutiger Beitrag für Jutta`s  DND.


DND- ab sofort jeden Donnerstag




"Architektonische Leistung", da ist Geschick gefragt....













Er hat es gut, denn er kann mit seinen Ladys frei umherlaufen.......

Ein stolzes Mannsbild :-)






Und nun kommen wir zu einem weniger schönen Kapitel....
Im unteren Teil des Park befindet sich der so genannte Papageien-Park......
Er wurde von einen schwedischem Einwanderer eingerichtet und 1997 in den Botanischen Garten integriert. Was soll ich sagen? Es bietet sich ein armseliges Bild.....Man kann wohl nicht von Volieren sprechen, sondern muss diese elendigen Behausungen wohl eher mit einem Gefängnis vergleichen.....
Die Käfige sind so klein, dass nicht einmal die kleinsten Vögel eine Runde darin fliegen können und sahen nur kümmerlich aus. Es waren nur nackte Metallkäfige, ohne jegliche "Deko", sprich dem Lebensraum der Tiere ähnlich.....Es bot sich ein entwürdigendes Bild, weshalb ich auch nur ein Foto gemacht habe, denn mir taten diese armen Kreaturen nur leid, es war ein Bild des Elends....Und es hat mich doch sehr verwundert, mit welchem Eifer die Touristen diese jämmerlich aussehenden Tiere fotografiert und begafft haben. Ich mochte keinen Blick mehr in diese "Volieren" werfen und bin so schnell wie möglich an ihnen vorbeigeeilt, denn ich empfand nur Mitleid und Scham, das Menschen Tieren so etwas antun können...


Ich fand es so entwürdigend wie diese Vögel gehalten werden und konnte es nicht nachvollziehen, wie sich die Touristen daran ergötzen konnten und wie wild darauf los geknipst haben.....
Viele der Papageien haben sich in ihrer Verzweiflung die Federn rausgerupft.



Ich bin immer wieder überrascht oder sagen wir besser entsetzt, was Menschen Tieren antun und schäme mich dafür.....und kann diese Schaulustigen vor den Käfigen nicht verstehen.....Sind die alle blind? Ich konnte an der Situation der armen Vögel in diesem Moment auch nichts ändern, aber ich wollte ihnen noch einen gewissen Respekt entgegen bringen und sie nicht in ihrem Elend fotografieren.....
Ich finde, lieber weniger Arten und dafür große Volieren.....oder die Tiere einfach in Freiheit leben lassen.....

Fazit:
Der Botanische Garten ist ein Highlight, auch wenn man kein passionierter Blumenkenner und Botaniker ist. Es ist einfach herrlich durch den Park zu bummeln und die wunderschöne Atmosphäre zu genießen, diesen Duft der Blumen in der Nase und ein Feuerwerk der Farben vor Augen, ein kleines Paradies....Ja, wenn da nicht .....Den Papageien-Park müsste ich persönlich nicht haben, aber das ist wie gesagt meine persönliche Meinung.....

Macht doch auch noch einen Rundgang bei Jutta.....
http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.ch/


Liebe Grüße und einen sonnigen Tag wünscht Euch, Ophelia





Teilen