Montag, 21. September 2015

Besuch in Pilsum

Moin,
heute bummeln wir durch Pilsum, ein kleiner Ort mit 530 Einwohnern, unweit von Greetsiel und 2 km von der Nordsee entfernt. Hier kann man kleine gediegene Häuser bewundern, die sich entlang der kleinen Wege befinden, alles noch wie damals, als sei die Zeit stehen geblieben.....

Im Zentrum die Kirche
Sie hat auch als Seezeichen eine wichtige Rolle gespielt.



Hier fanden die Einwohner auch Schutz vor Piraten und Seeräubern.....

Der Turm wurde auch als Beobachtungswarte genutzt.

Solch kleine Land-und Handwerkerhäuser findet man viele in Pilsum.

Das sollte man beachten.....

Ich dachte, die gibt es schon gar nicht mehr....




Nun fahren wir zum Pilsumer Leuchtturm.....


Der Leuchtturm befindet sich mitten im Naturschutzgebiet.....
Hier kann man viele verschiedene Vogelarten beobachten.


Blick über den Deich.....


Der Pilsumer Leuchtturm
Der Turm wurde 1890 fertiggestellt und ist 13 Meter hoch.




Im 2. Weltkrieg wurde er außer Betrieb gesetzt, um feindlichen Schiffen keine Hinweise auf die Fahrrinne zugeben.


Auch hier Liebesschlösser, kein Wunder, kann man hier doch auch heiraten.....


Hier wurden auch schon einige  Promi-Ehen geschlossen.


Der Turm hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich und wurde nach seiner endgültigen Stilllegung 1919 für viele verschiedene Zwecke genutzt. 1972 wurde überlegt ihn abzureißen.....
Er wurde dann aber saniert und bekam seinen typischen gelb-roten Anstrich.


Hinterm Deich erstreckt sich das Naturschutzgebiet.


Leider halten sich nicht alle daran.....


Berühmt wurde der Turm durch den Otto-Film "Der Außerfriesische",
er diente außerdem als Kulisse für den "Tatort".



Wenn man schon mal in der Nähe ist, dann sollte man unbedingt einen Abstecher hierher machen.
Beim nächsten Mal machen wir einen Schnell-Besuch in Norddeich.....

Bis dann, Tschüß, Ophelia




Teilen