Donnerstag, 22. Oktober 2015

Genau hingeschaut! Am Teich

Der Post ohne Worte.....

Ich habe für den heutigen Beitrag nochmal in meinem Archiv gebuddelt.....
Lasst Euch noch mal in den vergangenen Sommer entführen.....
Alle Aufnahmen im Garten der Galerie Weiertal.


Hier tippe ich auf große Heidelibelle














So nah habe ich sie noch nie vor die Linse bekommen, ein Glücksfall, dass sie so lange stillgehalten hat.....







Blauflügel-Prachtlibelle






Eine von zwei Arten der Prachtlibellen, die in Mitteleuropa vorkommt.





Was für ein Nachmittag! Neben beeindruckender Kunst auch noch so viel Natur, damit hatte ich nicht gerechnet und war restlos begeistert.....
Dies ist mein heutiger Beitrag für Jutta`s DND
http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.ch/
Schaut mal vorbei, da gibt es einiges zu entdecken :-)





Euch allen einen schönen Tag, Ophelia



Kommentare:

  1. Das sind ja wirklich klasse Makro-Aufnahmen, Respekt.
    Ich bin immer wieder begeistert, was uns die Natur für interessante und wunderschöne Kreaturen schenkt, danke, dass du sie nochmals hervorgeholt hast für deinen Beitrag.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Na das ist ja eine schöne Sammlung aus dem letzten Jahr. Es lohnt sich immer noch mal in die olle Kiste zu gucken. Dieses Jahr habe ich nicht so viele Flugstäbchen geknipst.
    LG aus dem hübschen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  3. Einfach herrlich diese Libellen. So zart sie sind und ihre Flügel ins besondere.
    Sehr schöne Aufnahmen sind dir hier gelungen, Daumen hoch !

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  4. Einfach herrlich diese Libellen. So zart sie sind und ihre Flügel ins besondere.
    Sehr schöne Aufnahmen sind dir hier gelungen, Daumen hoch !

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  5. Finde ich auch gut, wenn man die schönen Fotos nicht auf der Festplatte verstauben lässt. Raus damit, sie sind es wert.
    Du hattest bestimmt viel Geduld, die kleinen Krabbler so abzulichten.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ophelia,
    was für wunderbare Nahaufnahmen. Libellen sind schon echt faszinierende Geschöpfe!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Libellen. Bei uns gibt es leider kaum welche. Danke fürs zeigen.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  8. Als ich das Bild bei Jutta gesehen habe, musste ich direkt an dich denken...das sind wieder wunderschöne Insektenbilder.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Ui, wie schön diese Libelle ist!
    Leider habe ich noch nie eine vor die Linse bekommen, die sind nämlich wirklich sehr flink!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Das habe ich auch gedacht...bei mir fliegen sie meist nur rum, fotografieren keine Chance^^ Haste echt klasse hinbekommen und schöne Fotos.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ophelia,
    da sind dir aber wirklich beeindruckende Bilder geglückt. Zwischen Insekt entdecken, Kamera zücken, die richtige Einstellung finden und abdrücken, in der Hoffnung das das Motiv da auch verweilt, wo man gerade die Schärfe eingestellt hat (und nicht durch unseren Bewegungen oder Schattenwurf erschreckt davongeflattert ist, oder ihm auf seinem Platz nichts Interessantes mehr verleitet hat länger zu verweilen), das dauert ja ein paar Augenblicke. Und ich erwische dann oft nur die Blüte scharf, auf der das Insekt (oder der Vogel) eben noch saß.
    Nicht so bei dir. Umso mehr genieße ich diese tollen Anblicke und betrachte die transparenten Flügel und interessanten Körper ganz genau. Die Blauflügel-Prachtlibelle ist ja besonders hübsch. Der Körper sieht aus, als wenn ganz dicht längliche Perlen aufgefädelt worden wären.
    Danke fürs Einstellen.

    ∗♥∗✿❊✿❊✿∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da hast Du recht, oft hat man gerade die richtige Position eingenommen und alles parat, schwupp, fliegt das Objekt der Begierde davon.....Aber Anschauen ist ja schön......fotografieren natürlich besser :-)
      LG, Ophelia

      Löschen

Teilen