Mittwoch, 2. Dezember 2015

The Art of the Brick # 2

Heute geht unser Rundgang durch die Ausstellung "The Art of the Brick" des Künstlers Nathan Sawaya weiter, eine Ausstellung der Superlative, die schon um die halbe Welt gereist ist......




10 520 Steine stecken hier drin.....
"Waren wir nicht alle an dem Punkt angelangt, wo wir uns nur noch an einem Finger festhielten?
Ich war es. Und auch, wenn es zunächst unmöglich scheint, schaffen wir es meistens, uns wieder hochzuziehen."
(Nathan Sawaya)


"Stairway", 4750 Steine, recycelte Steine, die der Künstler geschenkt bekam.
"Als Menschen sind wir in unserer Welt ständig auf der Suche nach Möglichkeiten.
Möglichkeiten zum Erfolg. Möglichkeiten zum Glück. Aber meist finden wir diese Möglichkeiten nicht in der Welt, die uns umgibt, sondern in uns selbst."
(Nathan Sawaya)



"Incomplete", 13 122 Steins
"Kennen sie diese Tage, an denen sie so viel von sich selbst gegeben haben, dass sie den Eindruck haben, in ihrem Innern sein ein Loch entstanden? Oder die Tage, an denen sie glauben, nie alles zu schaffen, egal wie viel Mühe sie sich geben?
"Unvollständig" veranschaulicht diese Empfindungen.
(Nathan Sawaya)




"Self", 14 060 Steine
"Neues zu wagen ist schwer. Früher war ich Anwalt. Daran gab es nichts auszusetzen, aber ich wusste, dass tief in mir ein anderes Ich, ein Künstler-Ich schlummerte. Eines Tages beschloss ich dann dieses Künstler-Ich herauszulassen, und habe seitdem nie zurückgeblickt."
(Nathan Sawaya)













"Grasp" 17 356 Steine










"Mask", 18 509 Steine


"Ich schuf "Mask" als Ausdruck der Enthüllung unseres wahren Selbst. Wir setzen so oft ein anderes Gesicht für unsere Mitmenschen auf, dass wir unser eigenes Selbst nicht mehr erkennen können. "Mask" zeigt die Fassade,  hinter der wir uns verbergen."
(Nathan Sawaya)





Beim nächsten Mal geht es weiter, ich hoffe, Euch gefällt die LEGO-Kunst genau so gut wie mir.....

Euch allen noch einen schönen Tag, Ophelia



Teilen