Donnerstag, 14. Januar 2016

Der High Line Park in New York...... Eine grüne Oase

Auch in New York gibt es "Grüne Oasen", nicht nur den Central Park.....
Wir sind bei unserem diesjährigen Besuch das erste Mal über die High Line spaziert. Ich kann es nur jedem empfehlen, selbst im eher trostlosen Dezember hatte dieser Bummel seine Reize.......
Man läuft sozusagen über den Verkehr (und über das Verkehrschaos) hinweg.......

Die High Line wurde im Jahre 1932 in Betrieb genommen. Sie wurde aus der Not heraus gebaut, denn eigentlich verkehrten die Güterzüge zu ebener Erde, also auf der Strasse, aber es kam zu vielen Unfällen mit Fußgängern bzw. anderen Fahrzeugen. So wurde die Hochbahnstrasse, die sogenannte High Line, gebaut.



The High Line
In den 50-ziger Jahren wurde der Güterverkehr zu großen Teilen auf die Strasse verlegt oder die Fabriken zogen an die Peripherie der Stadt, die High Line verlor mehr und mehr an Bedeutung. In den 60-ziger Jahren wurden Teile abgerissen.

An manchen Stellen kann man noch die Schienen sehen.


Und selbst im Dezember konnte man hier noch ein paar "Unerschütterliche" finden















Blick auf  den New Yorker Verkehr

Die noch erhaltene Strecke ist 2,3 km lang und sollte Ende der 90-ziger Jahre abgerissen werden, das Vorhaben konnte in letzter Minute abgewendet werden.
Das Projekt einer Parkanlage fand viele, auch prominente Unterstützer und wurde von der Stadt New York 2004 genehmigt und mit 50 Millionen Dollar gefördert (für den ersten Bauabschnitt).


Die letzten Züge fuhren 1980 auf der High Line.
Im Frühling muss es hier, wenn alles im satten Grün erblüht, einfach herrlich sein.
Überall laden Bänke zum Verweilen ein und man kann so manchen Blick in die angrenzenden Wohnungen werfen ;-)







Auf der High Line findet man nicht nur herrlich angepflanzte Beete, sondern auch viel Kunst.
Ich habe selten einen so abwechslungsreichen Stadt-Spaziergang gemacht und das Beste, man muss nicht auf den Verkehr achten, denn man läuft über den Strassen von New York in  spontaner Atmosphäre. 




Dies ist mein heutiger Beitrag für Jutta`s DND.....





Hier gibt`s noch mehr.....


Ich hoffe, dieser Spaziergang der anderen Art hat Euch gefallen!?
Liebe Grüße und einen schönen Tag zusammen, Ophelia


Kommentare:

  1. Ein toller Beitrag liebe Ophelia,
    danke dafür.
    Und ich freue mich auch, dass du wieder von Anfang an dabei ist, Dankeschön :-)
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. äh - GRÜN?
    nicht ärgern, nur wundern, aber ich suche es gerade.
    Interessant, liebe Ophelia!
    Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  3. Nature strikes back! Klasse und danke für die unbekannten Eindrücke! Wie in meiner alten Heimatstadt Wuppertal, wo eine alte Bahntrasse zum Spazier- und Fahrradweg umgebaut wurde. So muss es sein.
    LG aus dem erstaunten Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  4. Da hat die Stadt New York wirklich eine kleine grüne Oase geschaffen, die in der wärmeren Jahreszeit, besonders über Mittag, gerne genutzt wird. Etwas Besseres hätte man aus dieser Bahntrasse gar nicht machen können und es ist wunderschön, dass du im Dezember noch ein paar blühende Farbkleckse entdecken konntest.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  5. Jallo Oophela
    Ich kann mir gar nicht vorstellen,
    dass es in so einer Millionenstadt überhaupt
    so etwas wie Natur gibt, doch wie es aussieht
    findet man auch hier Überraschendes.
    Lg und einen schönen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  6. na und wie er mir gefallen hat. das hätte ich ja nie und nimmer in dieser millionenstadt erwartet. das ist ein wunderbares fleckchen grün. danke fürs mitnehmen.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen

Teilen