Samstag, 6. Februar 2016

Marode Schönheiten Teil 5

Diese marode Schönheit habe ich bei einem Besuch in St. Blasien gefunden, mitten im Ort. Ich bin mir immer noch unschlüssig auf was für ein Gewerbe die Bilder hinweisen.....
Vielleicht habt Ihr eine Idee?????




Die Hinterseite




Und hier die Vorderseite.....




























Das nenne ich mal coole Schaufenster-Gestaltung!
Das ist mein heutiger Beitrag für Jutta`s "Marode Schönheiten".







http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.ch/2016/02/marode-schonheiten-216.html#comment-form




Euch allen wünsche ich ein schönes und erholsames Wochenende, ich muss gleich zur Arbeit....
Bis dann, Ophelia



Kommentare:

  1. In Gedanken sehe ich ein Weltkulturerbe, zum Beispiel die Völklinger Hütte und dann darin eine riesige Ausstellung. Deine Bilder alle in Großformat zwischen der Historie.
    Besuchermagnet und wunderbarer Tagesausflug.
    Warst Du mal dort?
    Zieht einen in den Bann!
    P.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    das stimmt, das ist wirklich was ganz Besonders. Schade, dass manche Gebäude vor sich hinmümmeln. Wir haben hier in Stuttgart auch so ein Haus. Aber davon berichte ich noch.
    Ist eine traurige Geschichte.

    Lieben Gruß Eva
    die dir ein schönes Wochenende wünscht.

    AntwortenLöschen
  3. also ich vermute mal, dass dieses alte Gebäude als Kulisse für Austellungen der verschiedensten Art dient.
    Das ist ja jetzt etwas in Mode gekommen, solche maroden Gebäude dafür zu nutzten.
    Jedenfalls ein perfektes Motiv für meine " Maroden Schönheiten "
    Ich danke dir ♥lich für deine Teilnahme und schicke
    liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Da sind ja ganz viel tolle Details die du uns zeigst. Ob dort jemals wieder Leben drin herrscht?!

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  5. Nun, es ist ein Gewerbe bei dem in Lichtgeschwindigkeit (c ~ 300.000 km/s) auf quadratischen Flächen (c²) mit schwerem Gerät (M = Masse) soviel Energie (E) erzeugt wird, dass es ein Strahlen auf jedes Hausfrauen(männer)gesicht zaubert ;o)) Denn nachher ist alles relativ (!!) sauber.
    LG aus dem blitzblanken Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ophelia,
    Ein toller Beitrag! Altes Objekt, neue Kunst. Gefällt mir sehr gut.
    Michael hat es richtig erklärt.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Ella

    AntwortenLöschen
  7. Wo kann man die Putzkalonne buchen? Sind sogar Fensterputzer dabei, die für einen richtigen Durchblick sorgen.
    Sie haben sicher alle Holzstiele an ihren Werkzeugen. Schließlich, liegt das Holz schon vor der Tür.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein wunderbares Gebäude. Hoffentlich wird es genutzt und erhalten. Besser als Michael kann man es kaum erklären. Ja, die Westfalen ;-)
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Gute Besserung, Du Fleissige, ich hoffe, Deine Gesundheit lässt Dich diese Woche nicht länger im Stich. Und wenn doch: "Kopf hoch, trotz allem!" P.

    AntwortenLöschen

Teilen