Donnerstag, 4. Februar 2016

Unser Ausflug auf den Kronberg

Bei uns hier in Winti liegt in diesem Winter KEIN Schnee, deshalb wollten mein Mann und ich nach Chur fahren um zu schlitteln, aber da hatten wir die Rechnung ohne den Wettergott gemacht....Tauwetter, nichts mit Schlitten fahren.  Wir wollten aber unbedingt den Tag im Schnee verbringen, so haben wir uns entschieden zum Säntis zu fahren, gesagt-getan. Auf der Fahrt dorthin haben wir uns schon gewundert, dass so wenig Verkehr war, wo doch die Sonne so herrlich schien. Als wir vor der Schwebebahn standen, wussten wir weshalb.....sie war wegen Überholungsarbeiten geschlossen.....Manchmal muss man die Web-Seiten einfach genauer lesen.....Was nun?
Kurzerhand haben wir uns dann entschieden zum Kronberg zu fahren, der leider nur 1663 Meter hoch ist, der Säntis wäre 2502 Meter hoch gewesen......




Der Kronberg befindet sich oberhalb von Jakobsbad und ist berühmt für seine Aussicht auf die Berge des Alpstein.




Wenn das kein Blick ist......und Sonnenschein!


Nach einen kurzem Rundblick meldete sich der kleine Hunger, so musste der erstmal gestillt werden.
Das Gasthaus ist schlicht, aber gemütlich eingerichtet und bietet sowohl Tagesgerichte als auch leckere Kleinigkeiten zu fairen Preisen an.

Der Wind hat stellenweise ganz schön gepustet.

Und zwischendurch hat sich die Sonne auch verzogen, dann wurde es sofort kalt.....







Sobald die Sonne wieder hervorkam wurde es einem wieder warm, man konnte die Jacke ausziehen und die Nase in die Sonne strecken, herrlich!

Den Kronberg kann man mit der Seilbahn erreichen oder zu Fuß, es gibt mehrere Wanderwege hier hoch.
Wenn Schnee da ist kann man auch Ski fahren oder die 7 km lange Schlittel-Piste runtersausen, was wir eigentlich vor hatten, aber es lag nach einen Regenschauer nicht mehr genügend Schnee :-(




Eine Alpendohle, diese Krähenvögel sind sehr gesellig, sie leben oft in Kolonien.
Er ist ein Allesfresser und wartet hier auf ein paar liegen gebliebene Krümmel vom Mittagessen....

Sie bevorzugt weitläufige, freie Flächen und lebt in alpiner Umgebung, wurde sogar auf Nahrungssuche auf dem Mount Everest gesehen, auf  über 8200 Metern.
In den Schweizer Alpen sind sie bis auf  3800 Metern zu finden.



Blick auf den Säntis, den wir eigentlich "erklimmen" wollten.......





Blick zur anderen Seite.....nichts mehr mit Schnee.....



Uns hat der kleine Trip auf den Kronberg sehr gefallen und wir haben beschlossen, im Sommer eine Wanderung zu machen, allerdings nicht rauf, sondern runter......Wir als Flachland-Tiroler fahren mit der Seilbahn hoch und wandern runter......



Dies ist mein heutiger Beitrag für Jutta`s DND.....






Und hier gibt es noch mehr.....

http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.ch/


Ich hoffe, mein kleiner Ausflug hat Euch gefallen......

Danke für`s Vorbeischauen, Euch allen noch einen schönen Tag, Ophelia



Kommentare:

  1. Auf dem Säntis war ich auch schon oben. Ist aber schon ca. 40 Jährchen her, da fuhr die Schwebebahn noch, wobei der Begriff "Schwebebahn" als geborener Wuppertaler fest vergeben und mit einem anderen Verkehrsmittel verbunden ist. Man ist in die Berg' dem Himmel so nah. Aber es zieht mich "Meer" ans Wasser.
    LG aus dem himmlischen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Toll liebe Ophelia...nicht nur so wunderschöne Fotos auch noch interessant. So hab ich dich gerne begleitet. Schon klasse wenn man dann "einfach" auch weiterfahren kann um doch noch in den Genuss von Schnee zu kommen^^ Hatte ich mir eigentlich in diesem Winter auch mal wieder vorgenommen, also Schnee zu spüren und dann auf den Teide zu fahren. Leider war es aber noch nix, somit kein Schnee und anschliessend Playa ;-)

    Von daher genieße ich immer so schöne Winterlandschaftsaufnahmen wie bei dir und sage einfach mal dankeschön dafür.

    Auch dir einen schönen Tag wünschend sende ich herzliche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön, besonders bei Sonnenschein und blauem Himmel wirken die Berge imposant.
    Trotzdem ist es schon ein wenig beängstigend, dass selbst in diesen Höhenlagen im Winter kaum noch Schnee liegt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine schöne Gegend, liebe Ophelia! Und die Alpendohle ein toller Vogel!

    Ich finde es erschreckend, dass auch beu euch in der Höhe immer weniger Schnee ist; wir waren im Sommer in Graubünden und die Menschen dort erzählen auch, dass es immer weniger wird. Vor allem schmeelzen die Gletscher weg; wir waren entsetzt als wir Vergleichsfotos sahen.

    Liebe Grüße und danke für den wundervollen Blick ins Appenzeller Land :)

    AntwortenLöschen
  5. gerne habe ich dich heute auf den Kronberg begleitet und die tolle Aussicht genossen. Wahrlich ein Paradies und der Psalm steht dort wirklich zu recht. Ich freue mich schon auf die Sommerbilder.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ophelia,
    was für ein wunderbarer Ausflug, trotz der kleinen Änderung! Deine Fotos sind durchweg die reinste Winterpracht.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ophelia,
    für ein Flachlandmensch wie ich, sind deine Bilder sowas von beeindruckend. Wie gerne würde ich auch wieder so eine Tour machen. Ein toller Schnappschuss von der Alpendohle.
    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Ella

    AntwortenLöschen
  8. Deine Bergimpressionen sind eine Wucht, liebe Ophelia. In die Berge würde ich auch gerne mal wieder fahren. Den Vogel hast Du toll eingefangen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine tolle Tour, auf der ich jetzt sehr gerne begleitet und die grandiose Aussicht genossen habe. :-)
    Der Säntis ist ein ganz markanter Berg in dieser Region und schon von weitem zu erkennen.
    Dohlen haben wir hier auch viele, aber natürlich keine Alpendohle und diese hier hast du ganz toll eingefangen mit der Kamera.

    So, jetzt kehre ich auch mal in ein Gasthaus dort ein und hoffe, ich bekommen noch etwas rund um den leckeren Appenzeller Käse. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Die Krähe hast du aber wunderbar erwischt. Ein schönes Foto. Auch schönes Fotos von den Bergen zeigt Du uns hier. Ich sehe die Berge nur im Sommer und freue mich dann über Winterbilder.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  11. was für ein wunderbarer blick nach unten und die berge mit schnee sind auch toll. ich genieße es gemütlich daheim mit einer tasse tee :)
    danke fürs mitnehmen.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  12. Ein sehr schöner Ausflug, liebe Ophelia, ich habe Deine wunderschönen Bilder, Aus-und Weitblicke und all den wundervollen Schnee sehr genossen!!!
    Hab ein wunderschönes Wochenende!!!
    Alles Liebe
    Katrin :)

    AntwortenLöschen
  13. Obwohl eure Anreise sich nicht so einfach gestaltet hat und ihr ein anderes Ziel als geplant ansteuern musstet, seid ihr für eure Mühen reichlich belohnt worden. Und wir ebenfalls!!! Ich habe die wunderbare Aussicht seeeehr genossen. Ganz großartige Fotos.
    Und wandern von oben nach unten hört sich prima an. Das ist zwar auch nicht so ohne für die Beine, aber wäre für mich auch die bessere Alternative, wo ich doch auch so schnell außer Puste komme wenn es steil wird. Ich hoffe, wir dürften euch im Sommer dann wieder begleiten.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen

Teilen