Donnerstag, 3. März 2016

Der Zoo in Queens # 2

Heute machen wir nochmal einen Abstecher in den Queen`s Zoo in New York.


Der Puma gehört zur Überfamilie der Kleinkatzen und ist hier die größte, die Männchen wiegen bis zu 72 Kilo , Weibchen sind wesentlich schlanker und wiegen nur bis zu 48 Kilo.
Sie können vom Boden aus über 5 Meter hoch auf Bäume springen.
Sie sind Einzelgänger, jagen nahezu alle Säugetiere und werden bis zu 13 Jahre alt, in Gefangenschaft auch älter.

Der Kojote wird auch Steppenwolf genannt, ihre Hauptbeutetiere sind Hasen und Mäuse, aber sie fressen auch Aas und verschmähen aber auch Früchte nicht.
Nach 60 Tagen Tragzeit bringen sie zwischen 4 und 6 Junge zur Welt.


Seelöwen, immer für einen Spaß zu haben......



Er wollte nicht in die Kamera schauen, dann eben das Seitenprofil.....

Die Bisons werden auch als Büffel bezeichnet. Die männlichen Tier werden bis zu 900 Kilo schwer ( Weibchen wiegen die Hälfte).
Sie sind gute Schwimmer und können bis zu 50 km schnell laufen.
Die Tiere ernähren sich in der Hauptsache von Gräsern und Flechten, sie brauchen weniger Wasser als Rinder und können Temperaturen bis zu minus 40 Grad trotzen. Die weiblichen Tiere leben in Gruppen , die Bullen leben alleine oder in eigenen Gruppen.
Heute werden Bisons auch zum Verzehr gezüchtet, die größte Farm hat 50 000 Tiere.


Sie waren freiwillige Besucher, aber nicht weniger putzig.....



Der Pudus sind eine südamerikanische Hirschgattung und sie sind die kleinsten Hirsche der Welt.
Sie sind nur zwischen 6-8 Kilo schwer und dämmerungsaktiv. Sie fressen gerne Früchte, Nüsse, junge Baumtriebe und Blütenpflanzen.
Der Bestand gilt als gefährdet.

Das Geweih sieht eher wie 2 Hörner aus.

195 Tage beträgt die Tragezeit, ein Junges wiegt nur 700-900 Gramm.


Chaco Pekari sind südamerikanische Nabelschweine.
Sie leben gesellig in kleinen Gruppen und ernähren sich von Samen und Wurzeln.

Sie wiegen zwischen 30-40 Kilo, bringen meist 2-3 Frischlinge zur Welt und haben kaum Fressfeinde, außer Puma und Jaguar. 

Der Andenbär wird auch Brillenbär genannt und lebt als einziger Bär in Südamerika.
Sie sind Allesfresser ernähren sich aber in der Hauptsache vegetarisch. 

Ihr Bestand gilt als gefährdet.
Sie leben sowohl im Flachland, als auch im Hochgebirge oder Sumpfland.


Die Bären halten keinen Winterschlaf wie ihre "Kollegen" und toben, wie hier im Dezember, lieber durchs Gehege.



So, hier endet nun unser Rundgang. Es gibt auch noch eine "Animal-Farm", also einen Streichelzoo für Kinder, mit Ziegen, Schafen, Kühen, Schweinen und was sonst noch so auf einem Bauernhof kreucht und fleucht.....

Der Zoo ist nicht groß, hat aber gerade für den Besuch mit noch kleineren Kindern eine ideale Größe.


Das ist mein heutiger Beitrag für Jutta`s "DND".
Hier gibt es noch mehr zu entdecken....





http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.ch/


Vielen Dank für Euren Besuch, habt noch einen schönen Tag, Ophelia


Kommentare:

  1. Ophelia eben! Ein fundierter und auch humorvoller Zoobesuch. Nur mal eben so ablichten könnte ja jeder. Obwohl - New York ist ansich schon was besonderes. Und die Art, wie Du die Tiere eingefangen hast, wie DU die Zusammenstellung gemacht hast - eben wirklich EINmalig. Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    danke für den Rundgang. Bei Steppenwolf denke ich immer an Heine und die Popgruppe.

    Harry Haller und Born to be wild lassen grüßen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Da gab es ja mal ganz andere Tiere zu sehen, als in unseren Zoos so üblich. Finde ich gut. Es scheint sich da um einen recht naturnahen Zoo zu handeln.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Toll liebe Ophelia, danke dir für den schönen Rundgang im Zoo. Das von Jutta gewählte Bild ist ist ja sofort wieder aufgefallen. Hab schon gedacht dass du eine "natürliche" Begegnung gehabt hast, aber diese Begegnung hier ist nicht weniger klasse. So finde ich Zoos (wenn dann artgerecht) nach wie vor wichtig, einfach um auch oft den Erhalt der Tiere zu gewährleisten und dann auch Groß und Klein die Tiere näher zu bringen. Leider werden sie ja immer mehr in ihrem natürlichen Lebensraum eingeschränkt so dass auch Städter gar keine Chance mehr bekommen sie in freier Wildbahn zu sehen.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für die Infos. Und dann weißt Du ja was Du mit dem lütten Schietert machen wirst, wenn der soweit ist und mit Dir in den Zoo von WHV oder irgendwo da oben gehen kann.
    LG aus dem tierischen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  6. Ein toller Zoo, die Haltung dort schaut sehr naturverbunden und auch artgerecht aus - sowas mag ich! Ja, Seelöwen sind immer ein Hingucker, die mag ich auch sehr gerne! Aber auch die anderen Tiere gefallen mir!
    Danke für den schönen Rundgang :)

    Liebe Grüße, Joana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ophelia,
    was für ein wunderbarer Zoobesuch und ganz lieben Dank für's Mitnehmen!
    So viele verschiedene Tiere und Deine Bilder sind allesamt wunderschön.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Für einen Zoobesuch bin ich immer gerne zu haben!
    Besonders erfreut haben mich die "Pudus", die kannte ich noch nicht!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Pumas sind in freier Natur wahnsinnig scheu. Uns ist es noch nie gelungen, trotz Rangerhilfe, einen in freier Natur zu erwischen, weder in Florida noch in den Anden. Da finde ich es wirklich schön, wenn man mal einen im Zoo sehen darf.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  10. Tiere zu fotografieren ist etwas vom schwierigsten, dir ist es wunderbar gelungen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. ... danke, das du uns in den Zoo mitgenommen hast. Das hat mir recht viel Spaß gemacht, die Tiere zu betrachten. Sind schon mächtige Burschen dabei.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  12. ... danke, das du uns in den Zoo mitgenommen hast. Das hat mir recht viel Spaß gemacht, die Tiere zu betrachten. Sind schon mächtige Burschen dabei.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ophelia,

    ein wundervoller Zoobesuch und bin gerne mitgegangen. Viele schöne Tiere hast Du vor die Linse bekommen und Klasse Fotos gemacht.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein schöner Rundgang durch diesen Zoo und besonders hat mir als Wildkatzenfan es der Puma hier angetan, eine elegante Katze, wie ich finde!
    Aber auch der Pudu ist ein lustiger Genosse, den man auch nicht alle Tage zu sehen bekommt. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Teilen