Donnerstag, 10. März 2016

Ein Stück Natur in New York........ Die Grauhörnchen

Ich muss sagen, ich war sehr überrascht, wie viel Natur man auch in einer Großstadt ( 8,4 Millionen Einwohner) entdecken kann, man muss nur genau hinschauen......



Diese kleinen putzigen Gesellen liebe ich, die Grauhörnchen.
Sie sind ca. 30 cm groß und der Schwanz 20 cm lang.

Sie wiegen zwischen 400 und 700 Gramm und sind leicht an der Schwanzfärbung zu erkennen, denn die weiße Färbung fehlt bei den Eichhörnchen.

Eigentlich leben sie im Wald, doch in der Zivilisation fühlen sich sich zunehmend wohl.
Sie bauen Nester in hohlen Baumstämmen und in den Baumzweigen.
Sie sind Allesfresser, ihre Hauptspeise sind Samen und Knospen, aber auch Baumrinde und Pilze in den kargen Wintermonaten.

Grauhörnchen bekommen meist 2 Mal, selten 3 Mal im Jahr Nachwuchs, die Männchen machen sich gleich nach der Paarung aus dem Staub und zurück bleiben allein erziehende Mütter....
Die Tragzeit beträgt zwischen 42 und 45 Tagen und es kommen bis zu 7 Junge auf die Welt, also Stress pur für Mama Grauhörchen...

Nach ca. 7 Wochen verlassen die Jungen das erste Mal das Nest, mach 10 Wochen haben sie sich an feste Nahrung gewöhnt und einen Monat später ist schon Schluss mit Hotel Mama, dann heißt es auf in die weite Welt.....


Es ist einfach zu schön ihren Turnkünsten zu zusehen ....

Sie sind sehr zutraulich und viele fressen einem aus der Hand.
Ich mag sie sehr, hier, wo sie auch hingehören, aber in unseren heimischen Wäldern haben sie nichts zu suchen, denn sie verdrängen (sehr erfolgreich) unsere einheimischen Eichhörnchen.
In England sind die roten Eichhörnchen schon fast ausgestorben, dort wurden 1889  ca. 350 Grauhörnchen ausgesetzt, die sich rasch vermehrten un die einheimischen Eichhörnchen nun verdrängt haben. Die Grauhörnchen sind weit aus kräftiger und  größer und weil es einen ständigen Kampf um Nahrungs-und Nistplätze gibt, können sich diese beiden Arten auf Dauer nicht in einem Lebensraum teilen.......




Dies ist mein heutiger Beitrag für Jutta`s DND.......
Hier gibt es noch mehr, schaut mal vorbei.....





http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.ch/


Ich bedanke mich für`s Vorbeischauen und wünsche Euch allen einen schönen Tag, Ophelia




Kommentare:

  1. Sie sind sooo süß und können doch ganz leicht zur Plage werden. Wehe man sitzt im Central Park oder woanders auf einer Bank und legt etwas Essbares kurz zur Seite...zack schon gemopst und weggetragen. Aber den kleinen Schlingeln kann man ja nicht böse sein, gell?

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  2. Siehste, genau das wollte ich gerade fragen..aber du hast es am Ende ja auch noch ausführlich beschrieben. Hatte nämlich auch schon von der Verdrängung gelesen :-( Ich mag sie dennoch, aber generell Eichhörnchen. Finde es so putzige Kerlchen, macht soviel Spaß zu beobachten. Zumindest habe ich es noch in Erinnerung, denn es gibt sie hier nicht. Somit freue ich mich immer sie auf einem Blog zu sehen, und dir sind supertolle Fotos gelungen. Absolut knuffig wie der Kerle auf dem letzten Foto dich so anschaut^^

    Wünsche auch dir noch einen schönen Tag und sende viele Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaubs nicht, die sind ja supersüß und dir sind hier wundervolle Aufnahmen gelungen. Das ist ja goldig.

    Soviel Spaß macht das zu gucken.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ophelia,

    ach, was ich diese kleinen Tierchen mag. Den könnte ich stundenlang zusehen und natürlich auch fotografieren. Herrliche Aufnahmen hast Du gemacht. Besonders das letzte Foto ist einfach umwerfend.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja putzige kleine Kerlchen, einfach schön an zu sehen. Hat mir Spaß gemacht.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  6. Die sind wirklich putzig und so zutraulich.
    Aber deine Sätze über die Verdrängung hier sind so wahr und es gilt unbedingt, auch die "Roten" zu schützen. Gerade konnte ich viele bei uns im Großen Garten beobachten.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Sehr putzig anzuschauen, liebe Ophelia. Da sind dir ein paar wunderbare Schnappschüsse von den kleinen Turnkünstlern geglückt.
    Ja, da staunt man, dass sie sich so ein Szenenstadt als Domizil aussuchen und denkt das große, weite Land hätte doch sicher geeignetere, schönere Stellen zu bieten.
    Aber ist schon Wahnsinn wie die Hörnchen sich vermehren und zur Plage werden können…..
    Bei uns in der Straße sehe ich oft die roten. Gerade gestern konnte ich eine Zeitlang nicht weiterfahren, weil so ein kleiner Wicht mitten auf meiner Fahrspur sitzen geblieben ist und sich nicht entscheiden konnte ob er nun wieder zurückhuscht oder seinen Weg fortsetzt. Schade, dass ich keinen Foto dabei hatte, denn eine schöne Aufnahme ist mir noch nicht geglückt, sie sind meist so flink unterwegs. Auch wenn sie sich an unseren großen Walnussbaum mit Nahrung eindecken erwische ich sie nie mit dem Objektiv zwischen dem vielen Laub.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ophelia,
    was für eine wunderbare Fotoserie! Es ist wirklich so interessant, diesen flinken, kleinen Gesellen zuzusehen und so schwierig, sie genau im richtigen Moment fotografisch einzufangen.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Zu putzig :o)
    Ich liebe solche Fotos einfach!
    (Und erinnert mich an den Film *und ewig Grüßt das Murmeltier*)
    Liebe Grüße sende in die Alpen,
    Britta

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine niedliche Serie! Besonders das letzte Foto ist lustig.
    Mit eingeschleppten Arten ist das aber leider meist so, dasz sie zu wenig natürl. Feinde haben und sich mächtig breitmachen, ich sage nur: Waschbären! Seufz -
    Grüsze aus dem Harz
    Mascha

    AntwortenLöschen
  11. Ich würde auch die grauen nehmen. Braune sind hier jetzt schon Mangelware.
    LG aus dem fast hörnchenfreien Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  12. Da sind dir aber ein paar klasse Aufnahmen gelungen. Ich mag diese putzigen Tiere auch sehr gerne und könnte ihnen stundenlang zusehen.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  13. wie süüüüüüüß.... ich finde die tierchen total putzig. hier sieht man auch immer mehr von diesen grauen hörnchen. wäre schade, wenn sie unsere eichhörnchen auch verdrängen.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen

Teilen