Donnerstag, 31. März 2016

New York......Komm`her kleiner Spatz!

Viele kleine Piepmätze sind ganz unerschrocken und mischen sich unter die Touristen, wie auch dieser Spatz......



Europäische Siedler haben den Sperling mit nach Amerika gebracht.
Sperlinge bevorzugen trockene und offene Lebensräume und suchen die Nähe zu Menschen.
Dies dürfte ein Weibchen sein.

Die meisten Sperlinge leben und brüten in Kolonien. In Marokko wurde eine Kolonie von 125 000 Nestern gesichtet, bis zu 50 Nester in einem Baum, das ist allerdings die Ausnahme. 

Beide Elternteile brüten und ziehen die Jungen gemeinsam groß.
Sperlinge haben eine ausgeprägte Rangordnung, je dunkler und größer der Brustlatz, desto höher der Rang.

Die kleinen Schlingel lieben Sandbäder, die der Hygiene dienen, denn damit werden Parasiten aus dem Gefieder entfernt.
Sicher gestaltet sich dies hier in der Stadt als eher schwierig.

Die Zahl der Sperlinge ist in den letzten Jahren stark zurückgegangen, weshalb er auch vom NABU  schon zum "Vogel des Jahres 2002" erklärt wurde.




Dies ist mein heutiger Beitrag für Jutta`s DND.....



.


Hier gibt es noch mehr, schaut doch mal vorbei......


http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.ch/



Danke für`s Vorbeischauen, Ophelia



Kommentare:

  1. Viele schöne Bilder und Info hast du mitgebracht. Absolut niedlich wie er schaut, so als ob er das "Kunstwerk" genau inspizieren wollte^^

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Zwischen den Engeln am Rockefeller Center bekommen sie direkt einen himmlischen Charakter :)))

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ophelia,
    wunderschöne Fotos hast Du gemacht. Ich persönlich mag diese kleinen, mutigen Vögelchen sehr gerne.
    Gottseidank hat sich ihr Bestand ja inzwischen wieder erhöht!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Der hat sich aber in einem sehr schicken Ambiente niedergelassenen:-). Man merkt den Rückgang deutlich, in meiner Kindheit waren sie einfach überall, heute sehe ich viel mehr Meisen und Amseln .
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Gefällt mir sehr, deine Spatzengeschichte. Wieder etwas dazu gelernt.
    Die frechen kleinen Spatzen, lieben hier auch besonders wo es was zu futtern gibt, bei Supermärkten .Wie schön sie einen bettelnd ansehen können.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  6. Gefällt mir sehr, deine Spatzengeschichte. Wieder etwas dazu gelernt.
    Die frechen kleinen Spatzen, lieben hier auch besonders wo es was zu futtern gibt, bei Supermärkten .Wie schön sie einen bettelnd ansehen können.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ophelia
    Da habe ich ja wieder was gelernt. Dann ist also dieses kleine Kerlchen noch ganz unten in der Hirarchie? Oder seh ich sein "Lätzchen" nicht? Aber ist ja egal. Er sieht sehr süss aus. Ist dir gut gelungen.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  8. Spatzen sind süß, frech und schlau, ich mag sie !
    Danke fürs verlinken.
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Ja, man sieht sie jetzt auch hier wieder häufiger - schön!
    LG aus dem zwitschernden Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  10. spatzen sind sowieso neugierig und frech. ein schöner kerl.
    Liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  11. Aha, du hast ja auch so einen süßen kleinen Kerl für Juttas Projekt im Gepäck. Ich mag sie gerne, die lieben Spatzen und deine fesche Dame hier hat sich einen ganz besonderen Platz zum Modeln ausgesucht. Deine Bilder sind echt eine Wucht. :-)

    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen

Teilen