Montag, 11. April 2016

Töv` eeben!

Köken-Regeln

Wenn wat schidderg is-waschen
Wenn wat up Teller is-upeten
Wenn wat kloor is-uprümen
Wenn dat nich smecken deit-denn must du so done as ob
Wenn wat leer is-nohfüllen
Wer kokt-de muss nich afwaschen
Wenn wat sünnerbor rücken deit-wech dormit
Wenn wat open is-dicht moken

(unbekannt)






Euch allen einen schönen Tag, startet gut in die neue Woche, Ophelia



Kommentare:

  1. Guten Morgen Ophelia,
    ich versteh nichts, ;) doch deine Collage zeigt mir,
    dass ich noch nicht gefrühstückt habe. Das werde
    ich jetzt nachholen.
    Lg und einen sonnigen Wochenbeginn.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier die Übersetzung.....
      Küchenregeln
      Wenn es dreckig ist – waschen.
      Wenn es auf dem Teller ist – aufessen.
      Wenn es fertig ist – wegräumen.
      Wenn es nicht schmeckt – so tun als ob.
      Wenn es leer ist – nachfüllen.
      Wer kocht – muss nicht spülen.
      Wenn es komisch riecht – entsorgen.
      Wenn es offen ist – zumachen.
      LG, Ophelia

      Löschen
    2. danke meine Liebe, jetzt kann ich mir das
      so richtig gut vorstellen und die Regeln
      sind durchaus sinnvoll.
      Lg Sadie

      Löschen
  2. :-) Sehr witzig!
    Zum Glück gibt's Spülmaschinen, niemand aus meiner Familie würde Punkt 6 der Küchenregeln beachten...
    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche.

    AntwortenLöschen
  3. Montags passe ich, wollte ich gerade schreiben. aber dank gretel hast du ja übersetzt. also:
    es sollte immer appetitlich und einladend sein. Auch wenn es mal ein bisschen chaotisch oder schmuddelig ist, aber gäste sollten sich willkommen fühlen und heimisch. hungrig oder durstig wird man grantig. also ist die küche der mittelpunkt des hauses. und das bett. weil unausgeschlafen gilt das gleiche! P.

    AntwortenLöschen
  4. Mit diesem witzigen Start in die Woche kann ich sehr gut Leben. 85% des Textes habe ich auf Anhieb verstanden. Den Rest auch nach 4mal lesen nicht. Zum Glück fand ich dann die aufklärende Erklärung. Wer kokt-de muss nich afwaschen. Den Gedankensprung von kokt zu kochen realisierte ich nicht. Ich kam gedanklich von einer sitzenden Beschäftigung nicht weg. Vielleicht hätte mir geholfen, zunächst die Überschrift zu übersetzen - Küchenregeln. :)))))

    Die Quote der Fotobetrachtung schien deutlich erfreulicher auszufallen - 100%. Wenn jemand daraus den Umkehrschluss herstellt und behauptet, ich sei ein optischer Typ, dann hat er nicht unrecht.
    Ich meine, dass sind genug Problemstellungen für eine Woche. Also los und hinein in die neue Woche.

    ;-)
    egbert

    AntwortenLöschen
  5. Jooo, Regels - dat moot sien. Denn wer in de Köken spiest, darf in de Slaapkamer snörkeln.
    LG aus dem schnarchenden Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen

Teilen