Montag, 2. Mai 2016

De lütten Rummeldulsch het wat toverteln!........ De jong Lüdd



Moin tosamen!

Letzt muss ick up de Bus töwen un as ick dor so stund, heb ick en beten de Lüdd  beoogt un veele van de Jong`n. Dor kanns jo Soken sehn, dat glövst dun jo gaarnich.......Wie de sick antreken do, hat haut di jo bold üm......

Dat fangt jo all an mit de Büx, dat kennt de jo nich mehr, düse enge Schluch muss du jo mit de Knieptang antreken un kanns denn froh wen, wenn du dat looter wer utkriggst......Dat nenn sick dann "Skinny-Jeans" (un nich mehr "Nietenbüx"), de sünd so eng van Aanfang an, dor sünd se nich mit in`t Baadwann ween, so as wi dat noch doan hebt......Wenn se sick dann mol bücken dot, dann kanns allens seh`n , de Büx rutscht övert Mors, dann is de Sicht free up de Morsbacken (un up dat Mors-Tattoo). Rechtens Ünnertüch hebt se jo ock nich mehr, dat sünd jo man all so lüttje Dinger, de se anhebt, nix um Mors to, nur so en dünne Strippen, de Morsbacken sünd nackich, keen Wunner, wenn se sick wat wechhollen dot in Winterdach. Fröhr han wi en richtich Schlüpper an, foken sogor en Wullschlüpper, dat weer moi warm. Ober nich nur de Mors is nackich, ock de Buuk, dat kummt dorvan, wiel se kin Ünnerhemd anteken dot un denn wunnert se sick wenn se sick verkollen dot. Un dat allerslimmste is, wenn de dicken Buuk övert Büx hangt, dat is doch unästhetisch, oder nich? Dat schwabbelt dor all rümm un kiekt ünner de T-Shirt wech, nee, dat ha dat fröhr nich geven, dor wer dat allens verpackt.


Un dann de Schoo, entwedder hebt se sückse kloobich Turnschoo an oder se stelzt up "Highheels" dör de Geegend. Veele könt jo gaarnich dorup loopen, de brekt sick bold de Beene, ober dat schall jo ock nich praktisch ween, sündern good utseh`n. No denn man to......
Sminken dot se sick jo ock, manche seh`n ut, as wenn se in en Farbemmer fallen sünd, regelrecht dichtspachtelt, bi anner dost di richtich verjogen, wie in en "Gruselkabinett". Dor is nix notürlichs mehr an. Welk dot sick jo ock de Hoar farven, wenn Glück hest in "Brigitte Nielsen-Blond" or schwatt as en Gruftie, wenn Pech hest in grön or lilla. Dat wer nix för mi, ick bliev so as ick bün.
Ehr Hannen hebt se jo immer vull, in de en dat Handy un in de anner wat to drinken, entwedder en "Coffee to go" or en "Red Bull" ( ick hoop dat is nu keen Slieckwerbung). Ick hebt dat Tüch noch nie drunken, dat schall smecken as wenn du Gummibeern in`t Schnuut hest.....Na, wer dat denn mach....

De sünd jo ock regelrecht hibbelig, de ganz Tied sünd de mit dat Handy togange, de markt gaarnich, wenn do mit de snacken dost, denn de hebt jo de Stöpsel in`t Ohrn un de Musik so luut, dor kannst rümschreen, dat kummt nich an. Un denn tippt se de ganz Tied "SMS" in dat Handy, dor wast du ganz mall. Un wie flink se dat köönt, dor snallst du aff. Ick kann gaarnich so gau snacken, wie de dat intippen köönt, de hebt seker en Muskelkater in Hannen. We hebt uns noch lütje Zeddel tosteken, vandach kunst du froh ween, wenn se noch en ganzen Satz tosamen kreegt, de kennt jo nur noch "Smilies" ;-), so ne Art Teken-Sprook :-).
Jo, so hebt sick de Tieden ännert, ober as ick jong wen bün, dor hebt min Öllern ock de Hannen övert Kopp tosamenslon, as wi rümlöppen sünd.......So is dat eben......


Nu wünsch ick jo en schöön Dach, mokt dat good.
We sehn uns anner Moandach.

Hol jo hüdelig,
de lütten Rummeldulsch













Kommentare:

  1. ...ne, nee, das probier ich erst gar nicht, n.. nackig habe ich verstanden. P.

    AntwortenLöschen
  2. Ick duorp nix segn. Miin lütten Deern (18) is so'n bunten Vogel. Ewwer nackelig an Mors, dat find se ock nich doll.
    LG uut dem aantreckten Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dor must du dör, dat nützt nixx.....
      LG, Ophelia

      Löschen
  3. Stimmt absolut, auch unsere Eltern und Großeltern haben schon die Hände über den Kopf zusammengeschlagen, und manchmal frage ich mich was mein verstorbener Dad (ich war 13) wohl sagen würde wenn er nochmal "gucken kommen" könnte. Da würde schon die Welt sozusagen "zusammenbrechen".

    Mit der Bekleidung...ach, sollen sie alle machen wie sie wollen. Da habe ich eine gewisse Gelassenheit bekommen, nur sauber müssen sie sein...aber mit den Phones und dem blöden WhatsappGepiepse finde ich grausam. Frage mich immer was die Menschen ohne ihr Ding machen würden. Echt total abhängig tippseln sie überall rum, und selbst Paare schweigen sich im Restaurant an und jeder guckt und tippselt vor sich hin. Für mich absolut nicht nachvollziehbar. Erst letzt einen Bericht gesehen dass sie in D. wegen vieler Unfälle in einer Stadt an den Ampel Blinklichter im Boden einbringen wollen....HALLO?...man darf es nicht im Auto benutzen, man darf es nicht auf dem Fahrrad benutzen, somit dann doch bitte auch ein Gesetz dass man als Fußgänger nur im Stehen rumtippseln und lesen darf. Warum müssen bitteschön jetzt schon wieder Mill. verschleudert werden. Werden jetzt wohlmöglich noch Bäume abgesägt weil die Leute dagegenlaufen könnten. Boa, du siehst, darüber könnte ich mich aufregen, sorry dafür aber irgendwo ist für mich einfach eine Grenze. Sich so abhängig zu machen von so einem Ding, nichts mehr um sich zu sehen und zu erkennen, da hört es einfach für mich auf.

    So, nun lache ich aber schon wieder denn dein heutiger Post hat mich absolut erheitert. Danke dir für die Kolumne die ich wieder super finde.

    Hab einen schönen Wochenstart und ganz herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie gut habe ich mich gerade amüsiert. Musste die ganze Zeit grinsen. So wie Nova sehe ich das auch. Das Outfit der Jugend war wohl schon immer Thema.
    Wenn ich daran denke, dass es vor paar Jahren mal modern war, Hosen auf Kniehöhe baumeln zu lassen....nannte man Baggy oder so :-)
    Ich muss nun langsam bei meiner Tochter auch etwas aufpassen, bei Söhnen hat man ja weitgehend keine Probleme mit den Klamotten.
    Aber SMS schreiben die heute alle nicht mehr, die sind bei whatsapp :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Teilen