Dienstag, 21. Juni 2016

Oh, wie schön ist Kanada! Montreal-Friedhof Mont Royal






Auch diesmal stand eine "Friedhofs-Besichtigung" auf dem Programm und zwar der "Mont Royal Cemetery". Er liegt am Nordwesthang des gleichnamigen Hausbergs......
Der Berg ist Namensgeber der Stadt und 233 Meter hoch ( hier würden wir eher von einem Hügelchen sprechen).





Der Friedhof ist 67 Hektar groß und wurde 1852 eröffnet. 









Seitdem fanden hier ca. 162 000 Beisetzungen  statt.
Das erste Krematorium Kanadas wurde hier eröffnet.







Früher wurden hier nur Protestanten beigesetzt, mittlerweile ist die Konfession aber egal. 












Für einen Europäer ein ungewohntes Bild.....
Man kann mit dem Auto fast bis an die Gräber fahren, was bei den Größenordnungen der Friedhöfe aber auch von Nöten ist.














Dieser Friedhof ist kein "Muss", wenn man in der Nähe ist, lohnt sich ein Spaziergang allemal, denn man hat das Gefühl durch einen Park zulaufen. Außerdem kann man bei der Gelegenheit den nahen "Parc du Mont Royal" besuchen.
Ich hab doch gestern tatsächlich mein "Blogg-Jubi" vergessen, 4 Jahre "Ophelia lernt schwimmen", wo ist nur die Zeit geblieben......Schön, dass Ihr alle hier seid, danke!

Euch allen noch einen schönen Tag, Ophelia


Kommentare:

  1. *lacht*...allerdings, das ist nicht wirklich ein Berg, aber wenn es dann halt flach ist dann ist jede Erhebung schon ein Berg^^

    Wieder ein so toller Post mir viel Information...ganz klasse. Schon alleine die Größe ist ja sowas von enorm, ein Wahnsinn. Da kann man eigentlich schon von einem Park sprechen und drübergehen würde ich auch auf jeden Fall. Ich mag einfach die Stimmung, irgendwie besonders, und dazu dann noch solch schöne Grabstätten sehen zu können.

    Mit dem Auto, da kann ich mich bei meiner "ersten Sichtung" auch noch dran erinnern. Wirklich ein ungewohntes Bild, aber wenn man sich dann wieder diese Größe vorstellt...wie lange soll man denn laufen um vielleicht ans andere Ende zu kommen.

    So, und nun möchte ich dir dann auch ganz herzlich zum Bloggeburtstag gratulieren. Auf viele weitere Jahre und schön das es dich in der Bloggerwelt gibt.

    Hab einen tollen Tag und liebe GRüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch zum Bloggiegeburtstag. Gut das es gestern war, da hattest Du ja einen farbigen Beitrag. Der heute ist ja wieder mehr zweifarbig. Sind das eigentlich jetzt alles Urnengräber? Ich frage mich sonst, wie die die vielen, dort ja eher großen, Särge in der Erde gestapelt bekommen, so eng wie das ist. Auch hier wieder schöne Umsetzung - aber arbeite mal mit einem Tick mehr Kontrast (vielleicht schon in der Cam).
    LG aus dem lebendigen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau weiß ich es nicht, aber wenn man "normal" beigesetzt werden möchte nimmt man halt eine kleine "Villa".....Nein, ich denke, es wird auch "normal" beerdigt, es sind nicht alle Gräber so dicht an dicht.....
      LG, Ophelia

      Löschen
  3. Liebe Ophelia
    unglaubliche Bilder, die du hier zeigst, man kann sich diese Größe
    gar nicht vorstellen, deshalb wird man auch bin fast zu den Gräbern
    fahren dürfen, wobei die Ruhe, die man als Besucher auf einem
    Friedhof findet, wird sicher darunter leiden.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessant. Friedhöfe mag ich ja immer, aber natürlich bin ich auf die Internationalen besonders neugierig.
    Also so organisationstechnisch wäre ich lieber für mehrere verteilte kleinere Friedhöfe, ist quasi das Mexiko City der Grabstätten ;-)
    Ich schicke dir einen Blogger-Geburtstagsgruß und hoffe auf viele weitere Posts von dir.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ophelia,
    ein wahrlich beeindruckender Friedhof... ich bin grad fast ein bisschen ergriffen! Im Vergleich zu den recht nüchternen Friedhöfen unserer Gegend ist dieser wirklich phänomenal! Schöne Fotos - und sehr informativ, dein bericht! Danke!

    Ich wünsche dir einen schönen Tag und liebe Grüße dazu,
    Joana

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ophelia,
    viele dieser Grabsteine sind echt sehenswert!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Teilen