Montag, 31. Oktober 2016

Oh, wie schön ist Kroatien! National Park Plitvicer Seen # 2






Am Nachmittag haben wir uns dann auf den Weg zum Großen Wasserfall gemacht.
Im Park wurden von 1962 bis 1968 ein Großteil der Karl May-Filme gedreht.






Der große Wasserfall, hier stürzt das Wasser 78 Meter in die Tiefe.


Überall sieht man üppige Vegetation.







Die Plitvicer Seen liegen fernab von Industrie und Großstädten und so bleibt die Natur hier weitestgehend unberührt. Es gibt Pflanzen-und Tierarten, die nur hier vorkommen. Hier existieren noch alle Tierarten, die hier schon beheimatet waren, bevor Menschen hier herkamen, was weltweit beinahe einzigartig ist.








Hier leben z. B. 272 Schmetterlingsarten, 21 Fledermausarten und 162 Vogelarten (u.a. auch Steinadler, Uhu und Wasseramsel).









Und noch mal ein Blick von oben..... 







In den Kriegsjahren 1991 bis 1995 wurden viele Gebäude im Park zerstört und die Unesco setzte ihn zwischenzeitlich aufgrund der vielen Landminen auf die Liste der gefährdeten Welterben.












Hier endet nun der erste Tag im National Park und der erste und letzte Tag mit so vielen Menschen.
Bei unseren folgenden Wanderungen haben wir meist keine anderen Leute getroffen, hatten so die Landschaft und Natur ganz für uns, konnten die Ruhe und Stille genießen.

Euch allen noch einen schönen und stressfreien Tag, Ophelia







Teilen