Mittwoch, 14. Dezember 2016

Spuren des Krieges # 4 Der Flughafen

Das Gelände ist unglaublich weitläufig, irgendwann sind wir dann bei der Startbahn angekommen, wo auch noch ein altes Flugzeug stand.
Es gab früher 5 Startbahnen und Rollwege, die zu den 4 Vorstollen führten. Nach einer Weiterfahrt erreichte man 3 Fliegerstollen, die 20 Meter breit, 8 Meter hoch und bis zu 500 Meter lang waren. Hier wurden die Kampfjets gewartet und betankt.
Es waren bis zu 80 Flugzeuge kampfbereit. Die Stollen waren insgesamt 3,5 Kilometer lang und die wichtigsten Räume waren mit 56 gepanzerten Bunkertüren gesichert. Es gab eine Krankenstation, eine Kantine für 1000 Personen, eine Klimaanlage, ein Lagezentrum und Kommando-Räume.














In den unterirdischen Stollen waren Kerosin-Vorräte von 500 000 Litern eingelagert.
Außerdem führten die Stollen zu einem Munitionslager und unterirdischen Treibstoffdepots.






















Unvorstellbar, was für ein Labyrinth sich in dem Berg befindet ( was ich nur zu gern besichtigt hätte).
Was muss die Angst vor feindlichen Angriffen in Zeiten des "Kalten Krieges" groß gewesen sein.....warum sonst hat man solch einen Aufwand betrieben und 6 Milliarden Dollar verbaut, die man letzten Endes in die Luft gesprengt hat......

Euch allen wünsche ich einen schönen Tag, Ophelia












Kommentare:

  1. Ich hoffe, wir werden alle Aufkleber von Bild 3 zu sehen bekommen. Ansonsten eine schöne Serie von Bildern, denen in entsprechendem Licht noch die ein oder andere Nuance gegeben werden könnte. Aber man muss eben nehmen was man knipsen kann.
    LG aus dem nicht ausrangierten Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Immer wieder unglaublich diese Fotos. Auf der einen Seite sehr faszinierend - diese Wracks so inmitten von Sonnenschein und Natur, aber auch ein wenig bedrückend. Dass sich so niemand um dieses "Erbe" kümmert....
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Das glaube ich dir gerne; wenn man schon mal so etwas doch Wichtiges sieht dann möchte man auch zu gerne alles sehen. Wirklich beeindruckend und ich möchte nicht wissen wo noch überall auf der Erde solche Bunker etc. vorhanden sind. Ich glaube der Begriff "kalter Krieg" ist heute wieder gar nicht so weit "entfernt".

    Klasse Aufnahmen und danke dir dass du uns so klasse bebildert eine Vorstellung davon gegeben hast.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja echt irre, was da unter der erde verborgen ist. unvorstellbar. das vermutet man gar nicht, wenn man dies fotos sieht.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ophelia,
    dieser schöne Beitrag über vergangene Zeiten, der würde auch gut in mein "Guckloch" passen?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Teilen