Montag, 27. Februar 2017

Oh, wie schön ist Florenz! Stadtrundgang # 8


Eigentlich wollten wir aufgrund des herrliches Wetters hauptsächlich die "Draußen-Attraktionen" besuchen, aber als ich erfuhr, dass im Palazzo Strozzi eine Ausstellung von Ai Weiei zusehen ist, war die Sache klar......da musste ich unbedingt hin. Meine bessere Hälfte hatte keine Lust, so habe ich ihm vorgeschlagen in der Zwischenzeit einen "Spritz" trinken zugehen. Letztlich ist er dann doch mitgekommen, denn so ein Event darf man sich doch nicht entgehen lassen.




Schon draußen der Palazzo auf Ai Weiwei eingestellt.
Die Schlauchboote sollen auf die aktuellen Flüchtlings-Tragödien aufmerksam machen.
Die Meinung über diese Installation waren geteilt, viele fanden sie "geschmacklos".


Es ist die bisher größte Einzelausstellung von Ai Weiwei.
Er wurde 1957 in China geboren. Der Bildhauer und Konzeptkünstler wurde nach regierungskritischen Äußerungen von April bis Juni 2011 inhaftiert und erhielt ein Reiseverbot bis 2015.




"Reframe" heißt die Installation der Schlauchboote am Palazzo.


Die Ausstellung umfasst seine gesamte Karriere.
Hier das Werk "Refraction" aus dem Jahr 2014.




Installation aus Fahrrädern 


"Stacked" aus dem Jahr 2013, wurde aus 760 chinesischen Fahrrädern "gebaut". 






"Stooles", heißt die Installation aus alten Holzhockern.




Die Bilder aus "Lego-Steinen" gehören zu den neueren Werken. 

Selbstportraits 






"He Xie", 3000 Porzellan-Krabben 













Mir hat die Ausstellung, die ich sehr vielseitig fand, super gut gefallen und auch mein Mann war froh dabei gewesen zu sein.
Mich fasziniert es immer wieder aus was für verschiedenen Materialien diese Installationen entstehen und wie verschlüsselt die Botschaften dahinter oft sind.
Ai Weiwei, ein Mann, der sich nicht verbiegen lässt und zu seiner Meinung steht, auch wenn er dafür inhaftiert wird. Er beweist sein Talent auf vielen Feldern, er macht Filme, Bilder, Bücher, Installationen, Skulpturen,.........
Er legt oft den Finger in die Wunden und rüttelt die Menschen mit seinen provokanten Werken auf, regt sie zum Nachdenken an.......
Für mich einer der genialsten Gegenwartskünstler unserer Zeit!
Wenn sich die Gelegenheit bietet- unbedingt ansehen......Einfach beeindruckend!

Bis bald, Ophelia










Kommentare:

  1. Da kann ich oh wei sagen, hat sich mein einer Kommi die Aufnahme betreffend erledigt ;-) Bin ehrlich und gebe zu das er mir nichts gesagt hat d.h. diese Boote sagen mir was. Toll dass du die Möglichkeit hattest die Ausstellung zu besuchen. Hätte mir auch gefallen und kann nur zustimmen was die Kunst angeht. Schon interessant was man woraus machen kann. Danke dass du uns mitgenommen hast.

    Wünsche dir einen tollen Wochenstart und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Mir ist der medial zu präsent - immer und überall. Aber diese Werkschau hätte ich mir auch angesehen, einige Installationen gefallen mir sogar. Gut, dass wir bei dir mitgucken können. Den Sprizz kann man ja danach noch nehmen :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Legosteine kennst Du ja, aber hier doch noch künstlerischer. Sah erst aus, wie Ministeck (kennstenoch??). Und da hat sich ja noch einer in ein stooliges Bild gestoolen :o)
    Schöne Woche aus Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen

Teilen